Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Getränkemarkt überfallen - Frechen

Frechen (ots) - Ohne Beute flüchtete am frühen Montagnachmittag (01. September) ein unbekannter Täter nach einem Raubüberfall auf einen Getränkemarkt eines Warenhauses an der Dr.-Tusch-Straße. Der Mann bedrohte die Verkäuferin mit einem Messer.

Um 13.55 Uhr betrat der Täter den im Untergeschoss des Verbrauchermarktes gelegenen Getränkemarkt. Er bedrohte die 53-jährige Kassiererin mit einem Messer und verlangte Bargeld. Die Verkäuferin ergriff die Flucht und rannte in Richtung des Personalausgangs. Nachdem der Räuber vergeblich versucht hatte, die Kasse zu öffnen, flüchtete er zu Fuß ohne Beute in die Tiefgarage.

Die intensive Fahndung der Polizei blieb erfolglos.

Der Täter ist circa 20 Jahre alt, auffallend schlank und 180 bis 185 Zentimeter groß. Er war mit einer Jeans und einer schwarzen Sweatjacke mit Kapuze bekleidet, die er über den Kopf gezogen hatte. Er hielt das Messer in der rechten Hand. Auffällig war, dass er den Daumen auf die Klinge des Messers legte, als er die Kassiererin bedrohte.

Das Kriminalkommissariat 31 bittet Zeugen, die den Überfall beobachtet haben oder Hinweise zu dem Täter geben können, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen, Telefon: 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: