Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 6-jähriger Junge bei Verkehrsunfall verletzt

Bergheim-Zieverich (ots) - Der Junge lief zwischen geparkten Fahrzeugen auf die Straße und stieß mit einem Pkw zusammen.

Am Mittwoch (20. August) um 18.00 Uhr kam es auf der Sportparkstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Fußgänger. Der 21-jährige Autofahrer befuhr die Sportparkstraße in Richtung Sportpark. In Höhe der Parkplatzzufahrt zu den Wohnhäusern der Otto-Hahn-Straße traten plötzlich drei Jungen (6, 10, 13) auf die Fahrbahn. Dabei liefen sie, aus Sicht des Autofahrers rechts zwischen geparkten Fahrzeugen durch. Der 6-Jährige wurde von der rechten, vorderen Fahrzeugecke erfasst. Er fiel zu Boden und verletzte sich leicht. Der 21-Jährige stieg aus seinem unbeschädigten Pkw aus und erkundigte sich nach dem Jungen. Da dieser entgegnete, dass es ihm gut ginge, stieg der Fahrer wieder in sein Auto und fuhr ins nahe gelegene Schwimmbad. Das Kind benachrichtigte seine Mutter über den Unfall und seine leichten Verletzungen und diese die Polizei. Der 21-Jährige wurde ermittelt und der Verkehrsunfall aufgenommen. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachtes einer Verkehrsunfallflucht.

Die Polizei rät Verkehrsteilnehmern, die in einen Unfall mit einem Kind verwickelt sind, auf jeden Fall sofort in Kontakt mit den Eltern zu treten oder die Polizei zu verständigen, um die Personalien bekannt zu geben. Eine Nachfrage beim Kind reicht nicht aus.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: