Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Fußgänger auf dem Gehweg von Pkw angefahren.

Kerpen (ots) - Bei einem Ausweichmanöver fuhr ein Fahrzeug auf den Gehweg und verletzte den dortigen Fußgänger leicht. Anschließend flüchtete der Autofahrer.

Der 61-jährige Kerpener ging am Dienstag (29. Juli) gegen 12.40 Uhr auf dem Gehweg der Sindorfer Straße aus Richtung Albertus-Magnus-Straße kommend. Auf der Fahrbahn rechts neben ihm kamen ihm Fahrzeuge entgegen. Als ein Pkw bremste, lenkte der nachfolgende 40-jährige Fahrzeugführer sein Auto auf den Gehweg. Bei diesem Ausweichmanöver kam er mit dem Fahrzeug gegen den Fußgänger und verletzte ihn leicht. Auch die Bepflanzung am Gehweg wurde beschädigt. Ohne sich um den Fußgänger und den Schaden zu kümmern, fuhr der Fahrzeugführer davon. Ein Zeuge, der dies beobachtet hatte, fuhr im hinterher. Als er den Pkw aus den Augen verlor, verständigte er die Polizei. Im Rahmen der Fahndung konnte sie das polnische Fahrzeug und den 40-jährigen Polen auffinden. Gegen ihn wurde eine Verkehrsunfallanzeige gefertigt.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409