Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Fluchtversuch endete mit Verkehrsunfall

Hürth (ots) - Am frühen Sonntagmorgen, gegen 04.00 Uhr, fiel einer Polizeistreife an der Ecke Bachstraße/ Beseler Straße ein Fahrzeug auf, welches beim Versuch los zu fahren abgewürgt wurde. Die Beamten wendeten ihr Fahrzeug um das andere zu kontrollieren. Die Fahrzeugführer, ein 18- jähriger aus Brühl gab Gas und flüchtete über die Bachstraße in Richtung Köln. Die Fahrt führte über die Ritterstraße und die Kaulardstraße und endete dann beim Versuch nach links in die Straße Zum Komarhof einzubiegen. Hier kam es nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem Verkehrszeichen, einem Blumenkübel und einer Absperrkette. Nicht mehr fahrbereit blieb das Fahrzeug stehen. Der Fahrzeugführer stand unter dem Einfluß von Drogen, zu dem war er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Das Fahrzeug hatten sie sich von der Mutter der 15- jährigen Beifahrerin genommen, die jedoch davon nichts wußte.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: