Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 15.000 Euro Sachschaden bei Wendeversuch

Hürth (ots) - Beim Versuch sein Fahrzeug auf der Luxemburger Straße zu wenden übersah ein 46-jähriger PKW-Fahrer einen anderen PKW. Zwei Personen wurden leicht verletzt.

Um 12.20 Uhr am Donnerstag (03. Juli) wollte der in Richtung Köln fahrende PKW-Fahrer aus Düren in Höhe der Verkehrsinsel an der Rondorfer Straße sein Fahrzeug wenden. Hierbei übersah er einen PKW, der aus Richtung Köln kam. Bei dem Zusammenstoß wurden dessen 37-jähriger Fahrer und die 38-jährige Beifahrerin (beide aus Troisdorf) leicht verletzt. Sie wurden mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Polizeibeamte regelten zeitweise den Verkehr.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: