Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 28-Jährigen nach Widerstand in Gewahrsam genommen - Bedburg-Königshoven

Bedburg-Königshoven (ots) - Ein 28-jähriger alkoholisierter Mann aus Bedburg randalierte am frühen Dienstagmorgen (01. Juli) im Schützenzelt. Er warf Stühle und Tische um und provozierte die Gäste.

Als ein Streifenwagen der Polizei gegen 02.30 Uhr am Schützenzelt an der Josef-Schnitzler-Straße eintraf, hinderten mehrere Gäste den 28-Jährigen daran, erneut das Zelt zu betreten. Während die Beamten vor dem Eingang bemüht waren zu erfahren, was passiert war, schlug der 28-Jährige plötzlich einen 38-jährigen Gast mit der Faust ins Gesicht. Die Beamten brachten den 28-Jährigen mit der Unterstützung weiterer Gäste zu Boden. Trotzdem schlug und trat der Mann nach den Beamten. Die Polizisten setzten Pfefferspray ein und fesselten ihn. Auf dem Weg zum Streifenwagen und im Streifenwagen randalierte der 28-Jährige weiter. Er spuckte und schlug nach den Beamten.

Der 28-Jährige wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen und zur Polizeiwache Nord nach Bergheim gebracht. Die Beamten ordneten eine Blutprobe an und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung ein.

Zeugen werden gebeten, sich mit dem Regionalkommissariat Bergheim in Verbindung zu setzen, Telefon: 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: