Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Zwei Verletzte und hoher Sachschaden - Frechen

Frechen (ots) - Bei einem Verkehrsunfall, der sich am frühen Montagmorgen (30. Juni) auf der Kreuzung Holzstraße / Bonnstraße ereignete, wurden zwei Personen leicht verletzt. Es entstand hoher Sachschaden.

Eine 19-jährige Autofahrerin stand mit ihrem Pkw gegen 00.20 Uhr an der Kreuzung auf der Holzstraße vor einer roten Ampel. Sie wollte die Kreuzung geradeaus in Richtung Köln überqueren. Als die 19-Jährige losfuhr, stieß sie mit dem Auto eines 46-jährigen Mannes zusammen, der aus ihrer Sicht von rechts auf der Bonnstraße aus Richtung Hürth in Richtung Kölner Straße fuhr. Die Wucht des Zusammenpralls war so groß, dass das Fahrzeug der 19-Jährigen auf die Gegenfahrbahn schleuderte und mit dem Auto eines 44-jährigen Mannes aus Kerpen zusammenstieß, der bei Rot vor der Ampel stand. Die 19-Jährige und der 46-jährige Autofahrer erlitten leichte Verletzungen. Rettungswagen brachten beide in ein Krankenhaus. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von mehreren 10.000 Euro. Alle Autos mussten abgeschleppt werden. Die Holzstraße war während der Unfallaufnahme gesperrt.

Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben, werden gebeten sich mit dem Verkehrskommissariat der Polizei in Hürth in Verbindung zu setzen, Telefon: 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: