Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Schlägerei im Schnellrestaurant - Brühl

Brühl (ots) - Fünf Männer lieferten sich am frühen Freitagmorgen (20. Juni) in einem Schnellrestaurant an der Hamburger Straße eine wüste Schlägerei. Zwei Personen erlitten Verletzungen. Teile des Mobiliars gingen zu Bruch.

Drei 25, 27 und 31 Jahre alte Männer saßen gegen 00.40 Uhr an einem Tisch. Plötzlich stürmten zwei Männer in das Restaurant. Beide Gruppen gingen mit Stühlen aufeinander los. Es entwickelte sich eine heftige Auseinandersetzung, bei der mehrere Stühle, Tische und eine Tür kaputt gingen. Beim Eintreffen der Polizei war ein Tatverdächtiger bereits geflüchtet. Der zweite, ein 35 Jahre alter unter Alkoholeinfluss stehender Mann (1,7 Promille), wurde zur Ausnüchterung und Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen und zur Polizeiwache Süd gebracht. Der 27-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Sein 25-jähriger Bekannter musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Warum es zu der Schlägerei kam, ist noch unklar. Die Ermittlungen dauern an.

Der flüchtige Täter ist circa 170 Zentimeter groß, schlank und hat kurze, schwarze, leicht gewellte Haare. Er war unrasiert und trug einen grauen Pulli und eine Jeans.

Das Regionalkommissariat Brühl bittet Zeugen, die Hinweise zur Identität des flüchtigen Täters machen können, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen, Telefon: 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: