Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 60-jährigen Zeugen nach versuchtem Einbruch bespuckt - Pulheim-Stommeln

Pulheim-Stommeln (ots) - Ein 16-jähriger Jugendlicher bespuckte einen 60-Jährigen Zeugen, der ihn nach einem versuchten Einbruch in eine Bücherei auf der Hauptstraße zur Rede stellen wollte.

Der Zeuge hielt sich am Sonntagvormittag (15. Juni) gegen 09.35 Uhr in der Sakristei einer benachbarten Kirche auf. Durch laute Geräusche aufmerksam geworden beobachtete er den 16-Jährigen, der gegen eine Tür an der Rückseite der Bücherei trat. Er forderte den 16-Jährigen auf, damit aufzuhören. Der 16-Jährige wandte sich ab und ging mit einer 16-jährigen Jugendlichen in Richtung der Straße Berlich davon. Der Zeuge folgte dem Pärchen und stellte den Jugendlichen zur Rede. Während eines Wortgefechts bespuckte der Jugendliche den Zeugen und schlug mit der Faust auf ihn ein. Als der 16-Jährige ein Pfefferspray aus der Tasche holte, zog sich der 60-Jährige zurück. Im Rahmen der Fahndung griffen Polizisten die beiden Jugendlichen in der Nähe des Bahnhofs auf und übergaben sie ihren Eltern. An der Bücherei war ein Kellerfenster eingeschlagen und die aus Glas bestehende Tür beschädigt. Der 60-jährige Zeuge erlitt leichte Verletzungen.

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen versuchtem Einbruchdiebstahl eingeleitet. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Regionalkommissariat Bergheim in Verbindung zu setzen, Telefon: 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: