Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Vom Pfarrer beim Einbruch überrascht - Wesseling

Wesseling (ots) - Zwei Einbrecher überraschte ein Pfarrer am Sonntagabend (25. Mai) bei einem Einbruch in seine Wohnung. Während einem Täter die Flucht durch einen Sprung aus dem Fenster gelang, hielt der Pfarrer einen 14-jährigen Täter bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Gegen 18.10 Uhr war der Geistliche nach Hause gekommen. Er stellte fest, dass seine Wohnungstür offen stand und hörte Geräusche aus der Wohnung. In der ersten Etage beobachtete er, wie ein Täter aus dem Wohnzimmerfenster circa drei Meter tief in den Garten sprang. Den zweiten Einbrecher hinderte er am Sprung aus dem Fenster und hielt ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die Täter hatten eine Terrassentür aufgebrochen und alle Schränke und Schubladen in der Wohnung durchsucht. In der Hosentasche des bereits wegen zahlreicher Eigentumsdelikten hinlänglich bekannten 14-Jährigen fanden die Polizisten Wollhandschuhe, mit denen er offensichtlich vermeiden wollte, Fingerabdrücke am Tatort zu hinterlassen. Als Mittäter benannte er einen 29-jährigen Mann aus Wesseling, der der Polizei ebenfalls wegen zahlreicher Eigentumsdelikte bekannt ist. Die Beamten suchten den 29-Jährigen auf und fanden einen Rucksack mit möglichem Aufbruchwerkzeug. Der Mann stritt eine Tatbeteiligung ab. Da gegen ihn ein Untersuchungshaftbefehl bestand, nahmen ihn die Beamten fest. Auch der 14-Jährige wurde zunächst vorläufig festgenommen. Er musste jedoch wegen fehlender Haftgründe wieder entlassen werden. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: