Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Raub auf Spielhalle

Hürth (ots) - Unbekannte Täter überfielen in der Nacht von Montag (19. Mai) auf Dienstag um 01.00 Uhr die Spielhalle auf der Bachstraße in Hürth-Efferen und erbeuteten mehrere hundert Euro Bargeld. Die Polizei fahndete nach zwei Männern.

Kurz bevor der 64-jährige Mitarbeiter der Spielhalle in der Nacht den Geschäftsbetrieb einstellen wollte, wurde er plötzlich von zwei maskierten Männern von hinten angeschrieen sich hinzulegen. Ein Täter richtete eine Schusswaffe auf ihn, der andere Täter hatte ein Messer dabei. Die Männer hatten es auf den Tresor der Spielhalle abgesehen. Sie erzwangen die Herausgabe des Tresorschlüssels. Während der eine Täter dem 64-Jährigen die Schusswaffe an den Hals hielt, entnahm der andere Täter die Tageseinnahmen, mehrere hundert Euro Bargeld aus dem Tresor. Danach drängten sie den Mitarbeiter in einen Nebenraum. Er konnte später die Polizei informieren. Eine sofortige Fahndung nach den Tätern blieb ergebnislos. Die beiden Täter waren circa 20 bis 25 Jahre alt und 170 bis 175 Zentimeter groß mit normaler Statur. Sie trugen dunkle Kleidung und hatten eine dunkle Schusswaffe sowie ein Messer. Das Kriminalkommissariat 31 bittet Zeugen, die die Täter in der Nähe der Spielhalle beobachtet haben oder Hinweise zu deren Identität machen können, sich zu melden, Telefon: 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: