Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Polizei sucht Unfallbeteiligen - Hürth

Hürth (ots) - Ein 10-jähriges Mädchen stieß am Donnerstagmorgen (08. Mai) auf dem Weg zur Schule auf der Duffesbachstraße in Alt-Hürth gegen die Tür eines Autos. Das Kind stürzte und verletzte sich leicht. Die Insassen des Autos kümmerten sich nicht um das Mädchen.

Die 10-Jährige fuhr gegen 07.30 Uhr mit ihrem Fahrrad auf dem Gehweg der Duffesbachstraße in Richtung Bodel-Schwing-Schule, als sich plötzlich die Beifahrertür eines links neben dem Radweg stehenden dunklen Autos öffnete. Das Mädchen fuhr gegen die Tür und stürzte. Die drei Insassen verließen das Fahrzeug und gingen in Richtung Berufskolleg davon, ohne sich um das verunglückte Kind zu kümmern. Die 10-Jährige fuhr nach Hause und informierte ihre Eltern. Als sie zurück zur Unfallstelle kamen, war das Auto nicht mehr dort. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen dunklen Personenkraftwagen. Im Auto saßen drei Männer mit kurzen, dunklen Haaren. Das Verkehrskommissariat der Polizei bittet Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben oder Hinweise zur Identität der Unfallbeteiligten oder nähere Angaben zum Unfallfahrzeug machen können, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen, Telefon: 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: