Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Mann tritt grundlos auf ein Kind ein

Brühl (ots) - Warum der unbekannte Täter ohne erkennbaren Grund zunächst einen 54-Jährigen und kurz danach ein 5-jähriges Kind trat, versucht die Kriminalpolizei in Brühl zu klären. Hierzu sucht sie Zeugen.

Auf dem Gehweg der Pingsdorfer Straße zwischen den Hausnummer 79 - 81 ging der 54-jährige Mann am Freitagmorgen (25. April) um 08.50 Uhr in Richtung Innenstadt. Plötzlich bemerkte er eine stechenden Schmerz im Rücken und kam ins Straucheln. Als er sich umdrehte, sah er einen Mann hinter sich, der mit ausgestrecktem Bein hinter ihm stand. Er fragte den Fremden, was das solle. Der Mann entgegnete: "Du stehst mir im Weg" und ging weiter. Zehn Meter weiter sind dem unbekannten Mann eine Frau mit dem 5-Jährigen entgegengekommen. Völlig grundlos trat der Mann auf das Kind ein. Traf es an der Brust. Es fiel hin und blieb liegen. Mit einem Rettungswagen kam das Kind ins Krankenhaus. Es wurde nach ambulanter Behandlung entlassen. Der zuerst getretene Mann nahm noch die Verfolgung des Täters auf. In Höhe der Giesler Galerie verlor er diesen aber aus den Augen. Der Täter wird beschrieben als circa 185 Zentimeter groß, 35 - 40 Jahre alt, von leicht kräftiger Statur. Er hat kurze schwarze Haare und eine Stirn-Halbglatze. Er sprach einwandfreies Deutsch. Zeugen des Vorfalles oder Personen, die den Täter kennen werden gebeten, sich beim Regionalkommissariat in Brühl zu melden, Telefon 02233-52-0.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: