Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Hund kann keinen Regenschirm leiden und beißt zu

Kerpen (ots) - Am Freitag (18. April) um 18.30 Uhr ging eine 46-jährige Kerpenerin mit Ihrem Hund spazieren. An der Einmündung Jahnplatz/Sindorfer Straße ging ein 68-jähriger Fußgänger auf dem Gehweg der Sindorfer Straße in Richtung Nordring. Er benutze einen Regenschirm als Gehhilfe. Als sich der Fußgänger in Höhe der Frau und des Hundes befand, biss der dreijährige Teckelmischlingshund den Mann in die Wade. Erst nachdem der Mann nach dem Hund trat, ließ er von ihm ab. Der Mann erlitt eine Bisswunde, die ärztlich behandelt werden musste. Gegen die Hundebesitzerin wird wegen Körperverletzung ermittelt. Nach ihren Angaben könne der Hund Regenschirme nicht leiden.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: