Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Inliner und Radfahrer verletzt

Kerpen (ots) - Ein 10-jähriger Inliner fuhr ohne auf den fließenden Verkehr zu achten auf die Straße. Der 46-jährige Rennradfahrer hatte keine Chance auszuweichen. Beide wurden verletzt.

Aus dem Fußweg der Turnhalle an der Habbelrather Straße in Kerpen fuhr der Junge am Sonntag (20. April) um 18.00 Uhr auf die Straße. Der Rennradfahrer fuhr auf der Habbelrather Straße in Richtung Horremer Straße. Die Polizeibeamten stellten an der Unfallstelle fest, dass der Junge an drei ordnungsgemäß in den dortigen Parktaschen geparkten PKW vorbei auf die Straße fuhr. Von der Straße aus konnte der Junge deshalb nicht gesehen werden. Es kam zum Zusammenstoß. Beide wurden verletzt und in Krankenhäuser gebracht. Der Junge wurde nach ambulanter Behandlung entlassen. Der Rennradfahrer verblieb stationär. Die Mutter des Kindes erschien an der Unfallstelle.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: