Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Busfahrer überfallen

Kerpen (ots) - Schwarzafrikaner erbeutete mehrere hundert Euro Bargeld. Am Freitag (28. März) gegen 19.30 Uhr wollte der Busfahrer eines Linienbusses eine Pause machen. Am Buswendeplatz Alte Landstraße öffnete er die vordere Türe, um sich die Beine zu vertreten. Fahrgäste waren nicht im Bus. In diesem Moment bestieg der unbekannte Tatverdächtige den Bus und bedrohte den Busfahrer mit einer Pistole. Er forderte die Herausgabe von Geld. Als der Busfahrer eine Geldbörse mit den Tageseinnahmen an den Täter ausgehändigt hatte, flüchtete der Täter zu Fuß in unbekannte Richtung. Eine eingeleitete Fahndung der Polizei verlief ohne Ergebnis. Der Täter wird beschrieben als etwa 30 bis 40 Jahre alt, schwarzafrikanischer Abstammung, etwa 190 cm groß, normale Statur. Bekleidet war er mit einem hellen Kapuzenshirt mit großem Ornamentaufdruck im Brustbereich, schwarzen Jeans und weißen Turnschuhen. Hinweise bitte an die Direktion Kriminalität, Telefon 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: