Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Auch nach Dienstende kein Feierabend für einen Kerpener Kommissar

Zülpich (ots) - Auf dem Nachhauseweg hinderte der Polizeibeamte einen 27-Jährigen aus Brühl an der Flucht. Der Brühler war mit einem gestohlenen LKW auf der B 265 von der Fahrbahn abgekommen und im Feld gelandet. Am Ostermontag (24. März) um 22. 40 Uhr war der Beamte auf dem Nachhauseweg, als er den Unfall bemerkte. Der 27-Jährige wollte von der Unfallstelle zu Fuß flüchten. Der 39-jährige Kommissar aus Kerpen hielt den Mann fest und verständigte die Kollegen aus dem Kreis Euskirchen. Später stellte sich heraus, das der Kastenwagen zuvor in Köln entwendet worden war.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: