Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Mit 2,2 Promille falsch abgebogen

Hürth-Kendenich (ots) - Unter Alkoholeinwirkung verursachte ein 47-jähriger Hürther am Dienstag (25. März) einen Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde und Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro entstand. Um 19.00 Uhr fuhr der Hürther mit seinem PKW aus Richtung Brühl kommend auf der Bonnstraße. Er bog an der Einmündung Nussbaumallee nach links in Richtung Kendenich ab. Dabei übersah er eine 23-jährige Brühlerin, die ihm mit ihrem PKW auf der Bonnstraße entgegenkam. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Der PKW des Hürthers prallte anschließend gegen einen Ampelmast. Die 23-Jährige verletzte sich und wurde mit einem Rettungswagen zum Krankenhaus gebracht. Sie konnte nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. Beide PKW mussten abgeschleppt werden. Bei dem 47-Jährigen ergab ein Alkotest 2,2 Promille. Eine Blutprobe wurde veranlasst und der Führerschein sichergestellt.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: