Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Brand in einem Mehrfamilienhaus

Hürth (ots) - GegGegen 02:55 Uhr wurde das im Obergeschoss wohnende Ehepaar durch ungewohnte Geräusche aus dem Schlaf gerissen. Bei der Nachschau stellten die 61-jährige Frau und ihr 56-jähriger Ehemann fest, dass Flammen aus dem Fernseher schlugen. Beide versuchten vergeblich, das Gerät mit einer Decke zu löschen. Auch ein weiterer durch Hilferufe alarmierter 58-jähriger Hausbewohner war nicht in der Lage, den Brand mit einem Feuerlöscher zu löschen. Alle drei Personen zogen sich bei den Löschversuchen eine Rauchgasvergiftung zu und wurden durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Erst die zwischenzeitlich alarmierte Feuerwehr war in der Lage, das Feuer zu löschen. Die Einrichtung der betroffenen Obergeschosswohnung wurde durch den Brand erheblich beschädigt, das Haus ist jedoch weiterhin bewohnbar. Die Polizei nahm die Ermittlungen zur Brandursache auf.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: