Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Raubüberfall unter Drohung mit Messer und Totschläger

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Am Freitagabend, 15.02.2008, gegen 17.30 Uhr, wurde ein 14- jähriger Junge aus Hürth Opfer eines STraßenraubs in Brühl. Er und zwei Bekannte gingen zu Fuß von der Haltestelle Brühl-Süd über die Pingsdorfer Straße in Richtung Alte Bonnstraße. Sie wurde ab dem Bahnhof durch zwei Jugendliche verfolgt. In Höhe der Straße "Auf der Pehle" zogen diese beiden ein Butterflymesser und einen Teleskopschlagstock und forderten unter Drohung mit diesen Waffen die Herausgabe von Geld, Jacke und Handy.  Hiervon eingeschüchtert übergab das Opfer seine Sachen. Die beiden Täter konnten unerkannt entkommen. 1. ca. 173 cm groß, ca 16 Jahre alt, schlank, weisse Kapuzenjacke jeans, schwarze Stoffschuhe. 2. ca. 180 cm groß, schlank, ca. 16 Jahre alt, schwarze Stoffjacke, jeanshose, schwarze Turnschuhe

    Zeugen werden gebeten sich unter 02233-520 zu melden


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 -  3309
Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: