Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Unter Drogeneinwirkung und Alkoholeinfluss am frühen Morgen unterwegs

Hürth (ots) - Ein 17-jähriger Rollerfahrer beachtete nicht die Vorfahrt und kollidierte mit einem PKW. Der 17-Jährige aus Hürth fuhr am Donnerstag (18. Januar) um 05.50 Uhr auf der Kaulardstraße in Richtung Bachstraße. Dort bog er nach rechts ab, ohne die Vorfahrt einer 33-jährigen Monheimerin zu achten. Die war mit einem PKW auf der Bachstraße in Richtung Köln unterwegs. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der Rollerfahrer stürzte. Er verletzte sich dabei leicht. Bei der Verkehrsunfallaufnahme durch die Polizei stellte sich heraus, dass der Rollerfahrer keinen gültigen Führerschein hatte. Er pustete 0,72 Promille und ein Drogenvortest reagierte auf Cannabis positiv. Das Kennzeichen an dem Roller gehörte zu einem anderen Krad. Es konnte nicht festgestellt werden, ob der 17-Jährige Eigentümer des Rollers war. Deshalb wurde der Roller sichergestellt. Ein Blutprobe wurde entnommen. Den Jugendlichen erwartet nun ein Strafverfahren.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: