Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Spielhallenangestellten nach Geschäftsschluss überfallen - Bedburg

Bedburg (ots) - Der Angestellte einer Spielhalle an der Rathausstraße hatte am Freitagabend (11. Januar) gerade die Spielhalle abgeschlossen, als ein bisher unbekannter Täter ihn mit einer Pistole bedrohte. Der Täter floh ohne Beute.

Um 23.55 Uhr schloss der 54-jährige Angestellte die Tür der Spielhalle ab. Auf dem Weg zu seinem Motorroller bedrohte der unbekannte Täter den Angestellten mit einer Pistole und verlangte die Tür wieder aufzuschließen. Als der Angestellte erklärte, dass dadurch die Alarmanlage auslösen würde, brach der Täter sein Vorhaben ab. Er flüchtete zu Fuß über einen Verbindungsweg in Richtung Adenauerstraße. Der Täter war circa 18 bis 25 Jahren alt, circa 165 Zentimeter groß, schlank, bekleidet mit einer schwarzen Jacke und einer schwarzen Jeans. Er war maskiert mit einer schwarzen Skimaske mit Sehschlitzen. Bei der Waffe handelte es sich um eine schwarze Pistole. Das Kriminalkommissariat 31 bittet Zeugen, die den Überfall beobachtet haben oder Hinweise auf den Täter geben können, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen, Telefon: 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: