Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Glatteis und Alkohol, eine verhängnisvolle Kombination

Erftstadt (ots) - Auf der Willy-Brand-Straße verlor ein 31-jähriger aus Erftstadt die Kontrolle über seinen PKW und prallte gegen eine Findling und einen geparkten PKW. Am Donnerstag (03. Januar) um 21.20 Uhr kam der Erftstädter auf der abschüssigen, eisglatten Straße ins Rutschen. Er kam von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Findling auf einem Privatgrundstück. Danach prallte er gegen einen geparkten PKW. Die Wucht des Aufpralls war so stark, dass dieser PKW gegen einen weiteren geparkten PKW eines 43-jährigen Anwohners geschoben wurde. Der PKW des 31-jährigen war danach nicht mehr fahrtüchtig. Insgesamt wird der Schaden auf 3.400 Euro geschätzt. Die herbeigerufenen Polizeibeamten stellten Alkohol in der Atemluft des Verursachers fest. Ein Alkotest ergab 1,84 Promille. Ein Blutprobe wurde veranlasst und der Führerschein sichergestellt.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: