Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Schwer verletzt nach Auffahrunfall - Hürth-Berrenrath

Hürth-Berrenrath (ots) - Bei einem Auffahrunfall, der sich heute Nachmittag (21. Dezember) auf der Kreisstraße 50 zwischen Kerpen-Balkhausen und Hürth-Berrenrath ereignete, wurden zwei Personen verletzt. Die Polizei sperrte die Kreisstraße 50 während der Unfallaufnahme.

Gegen 14.40 Uhr wollte eine 40 Jahre alte Autofahrerin aus Grevenbroich von der Kreisstraße 50 nach links in eine Einmündung zum Weiler Berrenrath abbiegen. Ein 40-jähriger Autofahrer, der hinter dem Auto der Frau in Richtung Hürth-Berrenrath unterwegs war, fuhr auf das Auto der 40-Jährigen auf. Durch den Zusammenstoß erlitt die 40-Jährige schwere Verletzungen. Ihre 10-jährige Tochter wurde leicht verletzt. Sie wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. An beiden Autos entstand erheblicher Sachschaden. Sie mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme war die Kreisstraße 50 gesperrt.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: