Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Mit einer Waffe gedroht - Brühl

    Brühl (ots) - Nach einem Nachbarschaftsstreit in einem Mehrfamilienhaus auf der Kaiserstraße bedrohte heute Nachmittag (02. November) ein 42-jähriger Mann seinen Nachbarn mit einer Schusswaffe. Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei nahm den Täter in seiner Wohnung fest.

    Gegen 13.30 Uhr meldete sich der 63 Jahre alte Nachbar bei der Polizei und schilderte, dass er von dem 42-Jährigen mit einer großen Schusswaffe bedroht worden sei. Beim  Eintreffen der Polizei befand sich der 63-Jährige vor dem Haus in Sicherheit. Die Polizei umstellte das Mehrfamilienhaus und sperrte den Bereich um das Gebäude weiträumig ab. Ein Spezialeinsatzkommando drang in die Wohnung des 42-Jährigen ein und nahm ihn vorläufig fest. Da der 42-Jährige erheblich unter Alkoholeinfluss stand, ordneten die Beamten eine Blutprobe an. Das Kriminalkkommissariat 11 hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Wohnung des Mannes wird zur Zeit durchsucht. Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:  02233- 52 -  3305
Fax:         02233- 52 -  3309                                              
Mail:        dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon:  02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: