Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Vom Hund gebissen - Bergheim

    Bergheim (ots) - Ein  frei laufender Hund biss gestern Nachmittag (30. Oktober) auf der Wiedenfelder Höhe eine 38-jährige Frau. Sie musste im Krankenhaus behandelt werden.

    Die 38-Jährige ging gestern Nachmittag gegen 13.00 Uhr mit ihrem Mann und ihrem Hund auf der Wiedenfelder Höhe spazieren. Plötzlich kam ein frei laufender Schäferhundmischling aus dem Wald und biss ihren Hund, den sie an der Leine führte. Als sie versuchte, die beiden Tiere zu trennen, griff der Schäferhundmischling die 38-Jährige an und biss sie in den Arm. Anschließend verschwand der Hund wieder im Wald. Die 38-Jährige informierte vom Krankenhaus aus die Polizei. Eine Streifenwagenbesatzung suchte die Wiedenfelder Höhe auf, traf aber weder den Hund noch den Hundehalter an. Der Hund der 38-Jährige musste in einer Tierklinik behandelt werden. Die Polizei bittet den Hundehalter und Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise auf den Hund oder dessen Eigentümer machen können, sich mit dem Regionalkommissariat Bergheim in Verbindung zu setzen, Telefon: 02271-810.


Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:  02233- 52 -  3305
Fax:         02233- 52 -  3309                                              
Mail:        dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon:  02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: