Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 82-Jähriger verstarb am Fußgängerüberweg - Kerpen-Horren

Kerpen-Horrem (ots) - Beim Überqueren der Rathausstraße wurde heute Morgen (24. Oktober) ein 82-jähriger Fußgänger von einem Linienbus erfasst und tödlich verletzt. Der 82-jähriger Fußgänger überquerte gegen 07.10 Uhr die Rathausstraße auf einem Fußgängerüberweg in Höhe der Einmündung Hans-Sachs-Straße. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit einem mit Schülerinnen und Schülern besetzten Linienbus, der auf der Rathausstraße in Richtung Hauptstraße fuhr. Der Fußgänger verstarb trotz Reanimationsmaßnahmen des Notarztes noch an der Unfallstelle. Der 38-jährige Busfahrer erlitt einen Schock. Die Staatsanwaltschaft Köln zog einen Sachverständigen zur Klärung der Unfallursache hinzu. Zahlreiche Fahrgäste verließen den Bus gleich nach dem Verkehrsunfall. Sie und weitere Zeugen werden gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat in Hürth in Verbindung zu setzen, Telefon: 02233-520. Ein Notfallseelsorger der Feuerwehr betreute eine Angehörige des Unfallopfers, die während der Unfallaufnahme an der Unfallstelle erschien. In der Nähe der Unfallstelle befindet sich eine Grundschule. Ein Verkehrssicherheitsberater der Polizei im Rhein-Erftkreis suchte heute die Grundschule auf und betreute die Schulkinder, die mittelbar oder unmittelbar Zeugen des Unfalls waren. Rückfragen bitte an: Landrat Rhein-Erft-Kreis Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung Abteilungsstab, Dezernat 3 Polizeipressestelle Telefon: 02233- 52 -  3305 Fax: 02233- 52 -  3309                                               Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de   Außerhalb der Geschäftszeiten: Telefon: 02233-  52 -  0 Fax:      02233- 52 - 3409  Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: