Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Kradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt - Kerpen-Balkhausen

    Kerpen (ots) - Bei einem  Überholmanöver übersah ein PKW-Fahrer den entgegenkommenden Krad-Fahrer. Am Montag (15. Oktober) um 18.20 Uhr fuhr ein Traktorfahrer mit zwei Anhängern auf der Kreisstraße 50 in Richtung Balkhausen. An einem Feldweg bog er nach rechts ab. Beim Abbiegen überholte ein PKW-Fahrer den Traktor. Ein zweiter PKW-Fahrer (26) versuchte ebenfalls den abbiegenden Traktor zu überholen. Dabei beachtete er nicht einen entgegenkommenden 51-jährigen Kradfahrer. Es kam zu einem seitlichen Zusammenprall zwischen Krad und PKW, wobei beide Fahrzeugführer ihre Fahrzeuge unter Kontrolle behielten. Der Kradfahrer verletzte sich beim Anprall schwer. Am PKW und am Krad entstand erheblicher Sachschaden. Der Schaden wird auf 20.000 Euro geschätzt. Der 51-jährige wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert, wo er stationär verblieb. Die Kreisstraße 50 wurde zwischen 18.40 und 19.30  Uhr für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt.


Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:  02233- 52 -  3305
Fax:         02233- 52 -  3309                                              
Mail:        dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon:  02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: