Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Schwer verletzt in Uniklinik

    Pulheim (ots) - Mit Kopfverletzungen wurde ein 18-Jähriger aus Bergheim in eine Universitätsklinik eingeliefert. Er hatte trotz Gegenverkehrs überholt und einen schweren Verkehrsunfall verursacht.

    Von Pulheim in Richtung Bergheim-Glessen auf der Landstraße 213 fuhr heute (15. Oktober) der 18-jährige mit seinem PKW. Eine Frau und ein Kleinkind kamen ihm in einem PKW entgegen. Um 14.30 Uhr stießen sie frontal zusammen. Die 40-Jährige und ein 2-jähriges Kind wurden verletzt. Sie kamen in ein Krankenhaus, das sie nach ambulanter Behandlung verlassen konnten. Der 18-Jährige wurde mit schweren Kopfverletzungen in eine Universitätsklinik gebracht. Lebensgefahr besteht zurzeit nicht. Bei dem Unfall wurden beide Fahrzeug total beschädigt. Sie mussten abgeschleppt werden. Ausgelaufene Betriebsstoffe wurden von der Feuerwehr beseitigt. Die L 213 war bis 15.55 Uhr in beide Richtungen gesperrt.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:  02233- 52 -  3305
Fax:         02233- 52 -  3309                                              
Mail:        dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon:  02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: