Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Taxifahrer als Zeuge gesucht

    Pulheim-Brauweiler (ots) - Ein wichtiger Zeuge nach einem Verkehrsunfall mit Flucht ist ein Taxifahrer. Am Freitag (28. September) um 22.10 Uhr hatte sich der Unfall in Pulheim-Brauweiler ereignet.

    Auf der Bernhardstraße hörte zur Unfallzeit ein Zeuge den Knall, den ein Autofahrer verursachte, als er in Höhe Hausnummer 88 gegen einen parkenden PKW stieß. Das verursachende Fahrzeug, eine schwarze größere BMW-Limousine, fuhr aus Richtung Königsdorf in Richtung der Straße Rosenhügel weiter ohne anzuhalten. Ein Taxi kam zur Unfallzeit aus Richtung Rosenhügel und fuhr in Richtung Königsdorf. Der Fahrer des Taxis wurde durch den Flüchtigen ebenfalls gefährdet. Er musste sein Fahrzeug sogar abbremsen, um einen Unfall zu vermeiden. Kurz danach sprach der Taxifahrer mit dem Unfallzeugen und entfernte sich von der Örtlichkeit. Der Taxifahrer wird nun als Zeuge gesucht. Der Halter des flüchtigen Fahrzeugs wurde ermittelt und an der Halteranschrift aufgesucht. Das Unfallfahrzeug wurde angetroffen und identifiziert. Der gesuchte Taxifahrer wird von dem Zeugen beschrieben als circa 35-40 Jahre alt, mit kurzen Haaren und als Brillenträger. Der Taxifahrer (oder weitere Zeugen), der im Bereich der Unfallstelle zur Tatzeit eine Fahrt hatte, wird gebeten, sich beim Verkehrskommissariat  zu melden, Telefon 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:  02233- 52 -  3305
Fax:         02233- 52 -  3309                                              
Mail:        dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon:  02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: