Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Vor die Füße der Beamten gefallen

    Kerpen (ots) - Seine Fahrweise war unsicher. Die Schlangenlinien, die ein Radfahrer vor den Augen der Polizeibeamten erzeugte, sollten möglichst schnell verhindert werden. Aufgefallen war der 27-Jährige am Dienstag um 02.00 Uhr den Beamten als er von der Bachstraße in die Broichstraße abbog. Er fuhr sehr unsicher und die Schlangenlinien ließen nichts Gutes erahnen. Aus diesem Grunde wurde dem Mann die Kelle gezeigt. Die Vorahnung war berechtigt. Der Mann fiel im Anblick der Kelle vor die Füße der Beamten. Er verletzte sich nicht. Seine Aufstehversuche waren mühsam und als er stand, schwankte er erheblich. Mit lallender Stimme beantwortete er die Fragen den Beamten. Der Alkoholtest  ergab einen Wert von 2,2 Promille. Eine Blutprobe wurde entnommen und eine Strafanzeige gefertigt. Zum Schutz seiner Person wurde er in der Ausnüchterungszelle der Polizeiwache in Kerpen untergebracht.


Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:  02233- 52 -  3305
Fax:         02233- 52 -  3309                                              
Mail:        dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon:  02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: