Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Navigationsgeräte sind beliebte Beute, zwei PKW-Aufbrüche

    Brühl (ots) - Am Wingertsberg hatte ein 56-jähriger Brühler gestern (18. September) seinen PKW abgestellt. In der Zeit zwischen 19.00 und 22.30 Uhr schlugen Unbekannte die Scheibe der Beifahrertür ein und stahlen das mobile Navigationsgerät, das an der Frontscheibe in einer Halterung angebracht war. Auf dem Parkplatz eines Hotels an der Römerstraße parkte gestern (18. September) ein 36-jähriger Mann aus Niedersachsen seinen Dienstwagen. In der Zeit zwischen 09.45 und 17.30 Uhr wurde an dem PKW die Scheibe an der Beifahrertür eingeschlagen. Aus dem PKW wurde das mobile Navigationsgerät des 36-Jährigen entwendet. Hinweise bitte an das Regionalkommissariat Brühl, Telefon 02232-18060. Wiederholt hat die Polizei darauf hingewiesen, dass mobile Navigationsgeräte eine beliebte Beute von Autoknackern sind. Verkäufer und Käufer von Diebesgut machen sich dabei der Hehlerei strafbar. Die Polizei rät Fahrzeugbesitzern jegliche Hinweise auf Benutzung solcher Geräte zu vermeiden. Hinweise sind zum Beispiel erkennbare Halterungen oder Saugnapfspuren an der Scheibe.


Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:  02233- 52 -  3305
Fax:         02233- 52 -  3309                                              
Mail:        dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon:  02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: