Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Mit dem Gerüst umgekippt

Hürth (ots) - Schwer verletzt wurde ein 36-jähriger Duisburger, der bei Sanierungsarbeiten aus sechs Metern Höhe auf den Betonboden einer Lagerhalle aufschlug. Gestern (11. September) um 15.35 Uhr führten zwei Arbeiter (36 und 22 Jahre alt) bei einer Hürther Firma in der Sigurd-Greven-Straße Sanierungsarbeiten durch. Sie arbeiteten auf einem fahrbaren Gerüst, um an der Hallendecke Isolierungsarbeiten vorzunehmen. Der 22-jährige stieg vom Gerüst und schob es zu einem anderen Standort. Dabei geriet dieses ins Schwanken und kippte um. Der 36-Jährige musste schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden, wo er stationär verblieb. Die Polizei ermittelt. Rückfragen bitte an: Landrat Rhein-Erft-Kreis Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung Abteilungsstab, Dezernat 3 Polizeipressestelle Telefon: 02233- 52 -  3305 Fax: 02233- 52 -  3309                                               Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de   Außerhalb der Geschäftszeiten: Telefon: 02233-  52 -  0 Fax:      02233- 52 - 3409  Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: