Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: "Gib mir lieber das Geld, sonst holen wir es uns" Jugendlichen beraubt

Bergheim (ots) - Ein 14-jähriger Bergheimer wurde am Samstag ( 08.September) am Bergheimer Bahnhof Opfer eines Raubes. Um 14.00 Uhr wartete der Jugendliche mit seinem 15-jährigen Freund auf den Zug nach Köln. Drei etwa 15 Jahre alte Jugendliche südländischen Aussehens kamen über die Bahngleise auf den Bahnsteig. Mit den Worten "Gib mir lieber das Geld, sonst holen wir es uns" forderte der Wortführer der drei die Herausgabe von Bargeld. Der 14-jährige Bergheimer kam dem nach. Der Haupttäter wird beschrieben als ca. 15 Jahre alt, ca. 175 cm groß, kurze schwarze Haare, bekleidet mit blau-schwarzem Kapuzenpulli, schwarzer Jogginghose und schwarzen Schuhen. Die drei Täter stiegen dann in den Zug ein und verließen den Zug an der Haltestelle Bergheim-Quadrath. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise an das Regionalkommissariat Bergheim, Telefon 02271/810. Rückfragen bitte an: Landrat Rhein-Erft-Kreis Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung Abteilungsstab, Dezernat 3 Polizeipressestelle Telefon: 02233- 52 -  3305 Fax: 02233- 52 -  3309                                               Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de   Außerhalb der Geschäftszeiten: Telefon: 02233-  52 -  0 Fax:      02233- 52 - 3409  Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: