Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: In der Fußgängerunterführung überfallen - Wesseling

Wesseling (ots) - Ein 50-jähriger Mann wurde am frühen Mittwochmorgen (22.08.) Opfer eines Raubüberfalls in der Fußgängerunterführung Flach-Fengler-Straße. Der 50-Jährige wollte gegen 00.20 Uhr gerade die Stufen zum Bahnsteig der Haltestelle Wesseling-Mitte hinauf gehen, als zwei bisher unbekannte Täter ihn von hinten packten und auf die Treppenstufen stießen. Die Täter nahmen ihm die Geldbörse ab und flohen anschließend über die Flach-Fengler-Straße. Vor dem Überfall waren dem Opfer zwei Personen aufgefallen, die sich in der Unterführung aufhielten. Bei ihnen könnte es sich um die Täter handeln. Sie werden wie folgt beschrieben: Männer, circa 16 - 17 Jahre alt, einer ist circa 165 cm groß, normale Statur, bekleidet mit einem grauen T-Shirt und einer hellen Jeans. Er trug eine auffällig violett gefärbte Irokesenfrisur. Der zweite ist circa 150 cm groß, schmächtige Gestalt, bekleidet mit einer dunklen Jacke und einer dunklen Baseballkappe. Das Regionalkommissariat Brühl bittet Zeugen, die den Überfall beobachtet haben, oder Hinweise zu den Tätern geben können, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen, Telefon: 02232-18060. Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis Abteilungsstab, Dezernat 3 -Pressestelle- Bonnstraße 112 50354 Hürth Telefon: 02233-52-3305 oder 02233-52-0 Fax: 02233-523309 E-Mail:Dez3.BM@polizei.nrw.de Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: