Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Unfall bei Krantransport, Zeugen gesucht - Kerpen-Horrem

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Berufsverkehr, Stau, ein Transporter mit einem Kran hat einen Verkehrsunfall verursacht, der ganz normale Wahnsinn. Diesen Eindruck konnten Verkehrsteilnehmer am Montag (13. August) gegen 15.30 Uhr in Kerpen-Horrem auf der Hauptstraße haben. Der Transporter hatte einen Kleinbus in der belebten Geschäftsstraße gerammt. Insassen aus dem Transporter des Baukrans stiegen aus und richteten verbogene Rückspiegel wieder aus. Sie fuhren weiter, der Stau war vorbei. Der Sachschaden an dem anderen Fahrzeug wurde nicht weiter beachtet. Für den Halter des geschädigten Kleintransporters begann nun der Stress. Von einem Passanten wurde ihm eine Firmenaufschrift mitgeteilt. Diese stand auf dem Kran,der  sich auf dem Transporter befand. Die Polizei ermittelte an der Anschrift. Wie sich herausstellte, war von dieser Firma niemand an dem Unfall beteiligt. Von ihr werden  Baukräne verliehen und verkauft. Diese werden von der Käufern meist selbst transportiert. Aus diesem Grunde sucht die Polizei Zeugen, die am Montag den Verkehrsunfall gesehen haben und etwas zu dem Transportfahrzeug sagen können. Der Kran war nach Zeugenaussagen gelb und der LKW blau. Der Sachschaden für den geschädigten Unfallbeteiligten liegt im vierstelligen Eurobereich. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat Hürth, Telefon 02233-520.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 -  3309
Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: