Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Betrunken Verkehrsunfall verursacht und geflüchtet - Kerpen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Ein 42-Jähriger alkoholisierter Autofahrer steht im Verdacht am Sonntagmorgen (29.07.) im Kreisverkehr der Bundestrasse 264 / Heerstraße in Kerpen-Türnich einen Verkehrsunfall verursacht zu haben.

    Um 02.10 Uhr wurde ein Zeuge durch einen lauten Knall auf den Verkehrsunfall aufmerksam. Der 42-Jährige parkte anschließend sein Auto auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters und ging zu Fuß in Richtung Türnich. Als eine Streifenwagenbesatzung den Mann wenig später antraf, musste er erst überzeugt werden, dass es sich nicht um ein Taxi sondern um die Polizei handelte. Von einem Verkehrsunfall wollte der 42-Jährige nichts wissen. Am Fahrzeug des Autofahrers stellten die Polizisten frische Unfallspuren und einen ausgelösten Airbag fest. Die Bordsteinkante des Kreisverkehrs war ebenfalls beschädigt. Da der 42-Jährige unter Alkoholeinfluss stand (1,7 Promille), ordneten die Beamten eine Blutprobe an und beschlagnahmten seinen Führerschein. Zeugen, die den Verkehrsunfall im Kreisverkehr beobachtet haben, werden gebeten sich mit dem Verkehrskommissariat in Hürth in Verbindung zu setzen, Tel. 02233-520.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 -  3309
Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de

 



Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: