Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Nach Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz in Untersuchungshaft - Bergheim

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Beamte der 14. Bereitschaftspolizeihundertschaft des Polizeipräsidiums Köln nahmen am vergangenen Dienstag (24.07.) am Bahnhof in Bergheim einen 35-jährigen Mann fest. Sie stellten bei ihm Betäubungsmittel sicher. Der 35-Jährige sitzt nun in Untersuchungshaft.

    Die Beamten, die die Polizei im Rhein-Erft-Kreis im Rahmen so genannter Kontingenteinsätze unterstützen, sprachen den 35-Jährigen auf dem Bahnsteig an. Sofort versuchte der aus Bergheim stammende Mann ein Päckchen mit Betäubungsmitteln vor den Beamten zu verstecken. Als die Polizisten ihn festhalten wollten, wehrte er sich nach Kräften. Die Beamten überwältigen den 35-Jährigen und nahmen ihn vorläufig fest. Bei seinem 29-jährigen Begleiter stellten die Beamten ein Fixerbesteck sicher. Der 35-Jährige hatte Kokain und Heroin, sowie einen dreistelligen Eurobetrag dabei. Er ist bereits einschlägig wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz in Erscheinung getreten. Der Haftrichter schickte den 35-Jährigen gestern Nachmittag in Untersuchungshaft. Sein Begleiter wurde nach Durchsuchung und Personalienfeststellung entlassen. Die Ermittlungen werden fortgesetzt.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 -  3309
Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: