Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Im Geschäft Preisschilder getauscht - Kerpen

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Zwei 33 und 37 Jahre alte Frauen und ein 11-jähriges Kind stehen im Verdacht, gestern in einem Geschäft an der Boschstraße Preisetiketten mit anderen, die einen günstigern Preis auswiesen, überklebt zu haben, um die Waren dann "billig" einzukaufen. Eine Mitarbeiterin des Geschäftes beobachtete die 33-Jährige dabei, wie sie das ursprüngliche Preisetikett eines Schals mit einem ausgezeichneten Preis von 10 Euro mit dem eines anderen Schals, der nur 3,20 Euro kostete, überklebte und anschließend zur Kasse ging. Dort wurde die 33-Jährige dann ins Büro gebeten. Währenddessen verließen die anderen Tatverdächtigen das Geschäft und fuhren in einem Auto mit Duisburger Kennzeichen davon. Vorher hatte eine weitere Mitarbeiterin das 11-jährige Kind dabei beobachtet, wie es ein Kissen mit einem anderen Preisschild versah. Die 33-Jährige wurde nach Personalienfeststellung von den Polizeibeamten entlassen, in der Hoffnung, mit Hilfe der 33-Jährigen auch die übrigen Tatverdächtigen in dem flüchtigen Auto zu ermitteln. Und tatsächlich trafen die Beamten die 33-Jährige wenig später in der Nähe des Geschäftes zusammen mit ihren Mittäterinnen im beschriebenen Auto an. Im Fahrzeug entdeckten die Beamten zwei weitere Schals aus dem Geschäft, die umetikettiert waren. Die 37-Jährige musste eine Sicherheitsleistung in Höhe von 400 Euro leisten, weil sie in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat. Die Polizei leitete Ermittlungsverfahren wegen Urkundenfälschung und Betrug ein. ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Landrat Rhein-Erft-Kreis Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung Abteilungsstab, Dezernat 3 Polizeipressestelle Telefon:    02233- 52 -  3305 Fax:        02233- 52 - 3309 Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de   Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: