Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Gefährlicher Sekundenschlaf - zwei Verletzte in Bergheim

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Zwei verletzte Autofahrer und mehr als 40.000 EUR Sachschaden waren am Freitagnachmittag (15.07.2007) die Folge von Übermüdung am Steuer. Gegen 16:20 Uhr befuhr ein 42-Jähriger Bergheimer mit seinem VW Touran die Bundesstraße (B) 477 aus Richtung Niederaußen in Richtung Bergheim. Auf gerader Strecke geriet das Fahrzeug nach links auf die Fahrbahnhälfte des Gegenverkehrs und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Opel Astra zusammen. Bei der Unfallaufnahme räumte der 42-Jährige ein, völlig übermüdet gewesen und kurz eingenickt zu sein. Unmittelbar vor dem drohenden Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Auto sei er zwar wieder wach geworden, den Unfall habe er aber trotz einer Vollbremsung nicht mehr vermeiden können. Der 52-jährige Opel-Fahrer und der Unfallverursacher wurden mit leichten Kopfverletzungen durch den Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge wurden bei dem Unfall total beschädigt, der Sachschaden wird auf ca. 45.000 Euro geschätzt. Gegen den 42-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet, sein Führerschein wurde beschlagnahmt. ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Landrat Rhein-Erft-Kreis Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung Abteilungsstab, Dezernat 3 Polizeipressestelle Telefon:    02233- 52 -  3305 Fax:        02233- 52 - 3309 Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de   Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: