All Releases
Subscribe
Subscribe to Deutsche Post DHL Group

09.12.2019 – 10:07

Deutsche Post DHL Group

PM: DHL-Trend Report zeigt, wie im E-Commerce-Zeitalter Nachhaltigkeit und Effizienz bei Verpackungen starken Auftrieb erfahren
PR: DHL Trend Report discovers how e-commerce era drives wave of sustainability and efficiency

PM: DHL-Trend Report zeigt, wie im E-Commerce-Zeitalter Nachhaltigkeit und Effizienz bei Verpackungen starken Auftrieb erfahren / PR: DHL Trend Report discovers how e-commerce era drives wave of sustainability and efficiency
  • Photo Info
  • Download

Rethinking Packaging: DHL-Trend Report zeigt, wie im E-Commerce-Zeitalter Nachhaltigkeit und Effizienz bei Verpackungen starken Auftrieb erfahren

- DHL-Umfrage hebt hervor, dass neue Verpackungskonzepte in den nächsten Jahren 
  deutlich an Bedeutung gewinnen werden, da Unternehmen und Kunden nachhaltigere
  Verpackungen und weniger Müll fordern 
- Schnellere Lieferungen über den Online-Handel verlangen optimierte 
  Verpackungen, Automatisierung, intelligente Verpackungslösungen und neue 
  komfortable Optionen, um ein außergewöhnliches Kundenerlebnis zu gewährleisten
- DHL ruft Kunden und Partner zur Zusammenarbeit bei der Entwicklung neuer 
  Verpackungskonzepte auf, um Innovation in der Logistikbranche voranzutreiben 

Bonn, 9. Dezember 2019: DHL hat den neuen Trend Report "Rethinking Packaging" veröffentlicht, der einen umfassenden Ausblick auf die Zukunft von Verpackungen in der Logistikbranche bietet. Der Bericht erläutert, welche Trends zu einem schnelleren Umdenken im Bereich Verpackung zwingen und wie sich die einzelnen Branchen und ihr Verpackungsbedarf weiterentwickeln. Er gibt Einblick in die Art und Weise, wie innovative Verpackungskonzepte die Logistikbranche in allen Bereichen grüner und effizienter machen werden.

Aufgrund der fortschreitenden Globalisierung und des Online-Handels steigt das Gesamtvolumen an Sendungen. Pakete sind länger und in komplexeren, grenzüberschreitenden Logistiknetzwerken unterwegs. Eine von DHL bei seinen Kunden und Partnern durchgeführte Umfrage belegt, dass für neun von zehn Unternehmen das Thema Verpackung in den nächsten drei bis fünf Jahren eine wichtige Rolle spielen wird. Schnelle Lieferungen und die immer beliebteren Abo-Dienste führen dazu, dass viele Sendungen nur einen Artikel enthalten, was mehr CO2-Emissionen und Verpackungsmüll zur Folge hat. Die größere Bandbreite an Produkten aus dem Online-Handel stellt die Transportunternehmen und die Verpackungsindustrie vor neue Herausforderungen. Die befragten Kunden sehen sich mit der Aufrechterhaltung angemessener Verpackungskosten, der Anzahl der beim Transport beschädigten Sendungen sowie der Optimierung verfügbarer Transportkapazitäten konfrontiert.

Die Nachfrage nach einem nachhaltigeren Versand treibt die Anstrengungen zur Müllreduzierung voran und unterstützt die Entwicklung umweltfreundlicher Materialien sowie die Umsetzung von geeigneten Verwertungssystemen. Führende Handelsunternehmen erfüllen diese Erwartungen mit kundenfreundlichen und wiederverwertbaren Materialien und nutzen gleichzeitig diese neue Gelegenheit, den Kunden mit ästhetisch ansprechenden und zugänglichen Verpackungen zu begeistern.

Matthias Heutger, SVP, Global Head of Innovation & Commercial Development bei DHL, erklärt: "Der Trend Report und unsere Kundenumfrage veranschaulichen, wie wichtig einfache, wiederverwertbare und robuste Verpackungen für ein insgesamt positives Kundenerlebnis sind. Die sich immer schneller wandelnden Bedürfnisse von Unternehmen, Verbrauchern und der Umwelt im Allgemeinen erhöhen jedoch die Kosten und verringern die Effektivität. Wir sind der Überzeugung, dass der Einsatz neuer Tools zur Verpackungsoptimierung und die Einführung neuer Materialien und Umschlagstechnologien die Effizienz und Produktivität deutlich steigern werden. Das wiederum wird den Wandel in den Lieferketten und den Logistikprozessen vorantreiben."

In allen Branchen steigt die Nachfrage nach neuen Verpackungen. Im Automobil- und Technologiesektor müssen die Lieferketten weiterentwickelt und an die steigende Anzahl sensibler und hochwertiger Teile angepasst werden. Im Gesundheitswesen müssen Logistikexperten eine sichere und produktkonforme Lieferung von lebensrettenden Medikamenten und Geräten an Krankenhäuser, Kommunen und Patienten gewährleisten. Da der Online-Handel den traditionellen Einzelhandel verdrängt, ist das Paket an der Haustür mittlerweile ein entscheidender Kontaktpunkt zwischen Kunden und Unternehmen.

Auswirkungen auf die Logistikbranche

Die Logistikbranche wird in Hinblick auf neue Verpackungskonzepte eine entscheidende Rolle bei der Minimierung von Kosten, Reibungspunkten und den Folgen für die Umwelt spielen. Sie muss neue Technologien, Materialien und Prozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette anwenden:

- Optimierung von Verpackungen Pakete, die nicht vollständig gefüllt sind, sind
  einer der Hauptgründe für Schäden an Produkten. Sie erhöhen die Kosten und 
  wirken sich negativ auf die Nachhaltigkeit aus. Deshalb verwenden Unternehmen 
  mittlerweile Softwarelösungen, die das bestmögliche Verhältnis zwischen dem zu
  versendenden Gegenstand, der Kartonverpackung und den Paletten exakt berechnen
  und diese Information direkt an den Kommissionierer weiterleiten. Eine 
  derartige Lösung ist zum Beispiel OptiCarton. Das innovative 
  Paketoptimierungstool von DHL wählt Pakete auf Basis von Größe und Gewicht 
  aus, positioniert sie effizient und schafft somit mehr Platz in Paketen und 
  auf Paletten.  
- Verpackungsautomatisierung Automatisierte Entladeprozesse, 
  Endverpackungsanlagen, Etikettiersysteme, und kollaborative Roboter zur 
  Entlastung saisonaler Personal- und Verpackungsengpässe werden Unternehmen 
  dabei unterstützen, dem wachsenden Online-Markt mit einer alternden 
  Arbeitnehmerschaft unter die Arme zu greifen.  
- Nachhaltiges Verpackungsmaterial In der DHL-Kundenumfrage gab die Mehrheit 
  der Befragten an, dass die Einführung von nachhaltigem Verpackungsmaterial in 
  der nahen Zukunft ganz oben auf der Liste der Prioritäten hinsichtlich 
  Verpackungen steht. Während die Erforschung von grünen Alternativen zu 
  Plastikfolien und Einwegplastikverpackungen sowie zu nachhaltigen 
  Lebensmittelverpackungen voranschreitet, stellt der Abgleich von Kosten und 
  Kundenkomfort für Einzelhändler eine neue Herausforderung dar.  
- Mehrwegverpackungen und Rückwärtslogistik Die Einführung von 
  Mehrwegverpackungen und Kreislauf-Recyclingprogrammen zur Reduzierung von Müll
  hat zuletzt stark Fahrt aufgenommen, jedoch sind noch einige Herausforderungen
  zu meistern. Branchen, die ein wirtschaftlich tragfähiges 
  Mehrweg-Verpackungssystems aufbauen wollen, müssen überlegen, wie groß ihr 
  Vorrat an Verpackungsmaterial sein sollte, und Reinigungssysteme sowie die 
  Inspektion und Wartung von Transportbehältern planen. Zudem müssen Kosten, 
  Geschwindigkeit und Benutzerfreundlichkeit von Prozessen in der 
  Rückwärtslogistik berücksichtigt werden.  
- Smart Packaging Smart-Packaging-Technologien wie Smart Labels oder Tags und 
  Produktschutzmaßnahmen auf der letzten Meile stärken mittels Echtzeit-Updates 
  über Zustand und Standort des Pakets die Verbindung zwischen dem Kunden, der 
  Lieferkette und dem Paket.   

Der Trend Report zeigt auf, dass sich der Zweck von Verpackungen insgesamt weiterentwickelt hat. Für den nächsten Schritt hin zu nachhaltigeren Verpackungen ist eine enge Zusammenarbeit zwischen Supply-Chain-Experten, Verpackungsspezialisten und Kunden erforderlich.

- Ende -

Hinweis an die Redaktionen:

Der Trend Report "Rethinking Packaging - A DHL perspective on the future of packaging in the logistics industry" steht in englischer Sprache zum kostenlosten Download bereit: http://logistics.dhl/rethinking-packaging

Medienkontakt

Deutsche Post DHL Group

Media Relations

Sabine Hartmann

Tel.: +49 228 182-9944

E-Mail: pressestelle@dpdhl.com

Im Internet: dpdhl.de/presse

Folgen Sie uns: twitter.com/DeutschePostDHL

50 Jahre DHL

Dieses Jahr feiert DHL sein 50-jähriges Bestehen seit Gründung des Unternehmens in 1969 durch drei Unternehmer in San Francisco. Damals hatte DHL die traditionelle Zustellbranche mit einem innovativen neuen Service revolutioniert, indem aufwändige bürokratische Prozesse vereinfacht und Dokumente über Nacht per Flugzeug zugestellt wurden. Seitdem hat sich DHL zu einer weltweit agierenden Marke mit rund 380.000 Mitarbeitern in über 220 Ländern und Territorien entwickelt, die das gesamte Spektrum der Logistik und Supply Chain Services abdeckt. Die Kundenorientierung und die "can do"-Kultur von DHL haben fünf Jahrzehnte lang Innovationen hervorgebracht - von der Entwicklung des DHL 1000, einem der ersten Textverarbeitungscomputer der Welt, bis hin zum Einsatz des StreetScooters, dem umweltfreundlichen, elektrisch angetriebenen und von Deutsche Post DHL Group produzierten Lieferfahrzeug. Darüber hinaus hat DHL sich mit dem neuen Klimaschutzziel Mission 2050 verpflichtet, bis 2050 alle logistikbezogenen Emissionen auf null zu reduzieren - auch damit ist DHL weiterhin ein Vorreiter in der Logistikbranche.

DHL - The logistics company for the world

DHL ist die weltweit führende Marke in der Logistik. Als "family of divisions" bieten die DHL-Divisionen ein einzigartiges Logistikportfolio - von der nationalen und internationalen Paketzustellung über Transport- und Fulfillment-Lösungen im E-Commerce, den internationalen Expressversand sowie Straßen-, Luft- und Seefrachttransport bis zum Supply-Chain-Management. Mit rund 380.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in über 220 Ländern und Territorien weltweit verbindet DHL sicher und zuverlässig Menschen und Unternehmen und ermöglicht so globalen Handel. Mit einer einzigartigen Präsenz in Entwicklungs- und Schwellenländern, spezialisierten Lösungen für Wachstumssektoren wie "Technology", "Life Sciences & Healthcare", "Automotive", "Energy" und "Retail" und einer ausgewiesenen Verpflichtung zu unternehmerischer und gesellschaftlicher Verantwortung ist DHL "The logistics company for the world".

DHL ist Teil des Konzerns Deutsche Post DHL Group. Die Gruppe erzielte 2018 einen Umsatz von mehr als 61 Milliarden Euro.

______________________________________________________

Rethinking Packaging: DHL Trend Report discovers how e-commerce era drives wave of sustainability and efficiency

- DHL survey reveals that packaging will be in the spotlight over the next five 
  years as companies and customers demand sustainable packaging materials and 
  less waste 
- Fast-tracked e-commerce deliveries require adoption of packaging optimization,
  automation, smart-packaging solutions and new conveniences to ensure 
  outstanding customer experience
- DHL calls its customers and partners to collaborate on rethinking packaging to
  drive innovation in logistics operations 

Bonn, December 9, 2019: DHL has released "Rethinking Packaging", a new Trend Report that offers a comprehensive look at the future of packaging in the logistics industry. The report breaks down the trends accelerating the need to rethink packaging, how industries and their packaging needs are evolving, and provides insights on how packaging innovations will shape greener and more efficient logistics operations across all sectors.

Driven by globalization and e-commerce, the overall volume of products shipped is rising, and packages are traveling further through longer, more complex cross-border logistics networks. A survey conducted by DHL on its customers and partners shows that for nine out of 10 companies, packaging will play an important role in the next three to five years. Fast-tracked deliveries and increasingly popular subscriptions services result in frequent single-item shipments, contributing to more carbon emissions and packaging waste. The expanded variety of e-commerce products has led to new challenges in shipping and packaging. Surveyed customers see themselves confronted with maintaining a reasonable spend on packaging, the number of shipments damaged in transit, as well as optimizing the available transport capacity.

Demand for more sustainable shipping is driving new efforts to minimize waste, promote green materials, and implement convenient recovery systems. Leading retailers are answering these expectations by providing hassle-free and recyclable materials, capitalizing on the new opportunity to delight the customer with aesthetically pleasing accessible packaging features.

Matthias Heutger, SVP, Global Head of Innovation & Commercial Development, DHL, explains: "The Trend Report and our customer survey illustrate just how important easy, recyclable, and robust packaging is to an overall positive customer experience. The acceleration of changing needs of companies, consumers, and the wider environment however increase costs and reduce effectiveness. We believe that the adoption of new packaging optimization tools, materials, and handling technologies will significantly boost efficiency and productivity. That in turn, will drive changes in the operation of supply chains and logistics processes."

Across industries, increasing demands are being placed on packaging. In the automotive and technology sectors, supply chains must evolve to accommodate growing volumes of delicate, high-value components. In healthcare, logistics professionals must ensure safe and compliant delivery of lifesaving medicines and devices to hospitals, communities, and patients' homes. As e-commerce usurps traditional retail, the package on the doorstep is now a critical touchpoint between consumers and brands.

Implications for the logistics industry

The logistics industry will play a key role in reducing the cost, inconvenience, and environmental impact of packaging. It must adopt new technologies, materials and processes across the value chain:

- Packaging optimization Shipments that are not completely filled up are a 
  major cause of product damage and detriment to cost and sustainability 
  measures. Therefore, companies are introducing software that expertly 
  calculates the best possible ratio of items, cartons, and pallets and then 
  communicates the results directly to pickers. OptiCarton for example, DHL's 
  innovative package density optimization tool, maximizes carton and pallet 
  space by more efficiently selecting and arranging packages based on size and 
  weight.  
- Packaging automation Automated unloading processes, end-of-line packing and 
  labeling systems, and collaborative robots to relieve the burden of seasonal 
  packaging and hiring needs will enable companies to balance the growing 
  e-commerce market with an aging workforce.  
- Sustainable packaging material In the DHL customer survey, the majority of 
  respondents said that the introduction of sustainable packaging materials is 
  their number one near-future packaging priority. Research into green 
  alternatives to plastic shrink wrap and single-use plastic envelopes, as well 
  as sustainable groceries' packaging is ramping up while at the same time, 
  balancing cost and customer convenience is proving challenging for retailers. 
- Reusable packaging and reverse logistics The adoption of reusable materials 
  and closed-loop recycling programs to eliminate waste has increased lately, 
  some challenges however remain. Industries considering building an 
  economically viable reusable packaging system need to think about required 
  size of the packaging material pool, the design of systems for cleaning, 
  inspecting, and maintaining containers, and the cost, speed, and ease of use 
  of reverse logistics processes.  
- Smart packaging Smart-packaging technologies such as smart labels or tags and
  last mile product protection measures strengthen the connection between the 
  customer, the supply chain, and the package via real-time updates on its 
  condition and location.   

The Trend Report demonstrates that the entire purpose of packaging has evolved. Reaching the next step in packaging performance will require close collaboration between supply chain experts, packaging specialists, and customers.

- End -

Note to editors:

The Trend Report: "Rethinking Packaging - A DHL perspective on the future of packaging in the logistics industry" is available for free download at http://logistics.dhl/rethinking-packaging

Media Contact:

Deutsche Post DHL Group

Media Relations

Sabine Hartmann

Phone: +49 228 182-9944

E-mail: pressestelle@dpdhl.com

On the Internet: dpdhl.de/press

Follow us at: twitter.com/DeutschePostDHL

50 Years DHL

In 2019 DHL is celebrating 50 years since the company's founding by three entrepreneurs in San Francisco in 1969. DHL began as a disruptor to the traditional delivery industry, circumventing bureaucracy with an innovative new service to deliver documents by air overnight. Since then, DHL has grown into a globe-spanning family of DHL companies with about 380,000 employees in over 220 countries and territories that covers the entire spectrum of logistics and supply chain services. DHL's customer-centricity and can-do culture have fueled five decades of innovation - from the DHL 1000, one of the first word processing computers in the world, to using the purpose built StreetScooter, an environmentally friendly delivery vehicle powered by an electric drive and developed by Deutsche Post DHL Group. With the Mission 2050 commitment to reach zero group-wide emissions by 2050, DHL is continuing to be a trailblazer in the logistics industry.

DHL - The logistics company for the world

DHL is the leading global brand in the logistics industry. Our DHL family of divisions offer an unrivalled portfolio of logistics services ranging from national and international parcel delivery, e-commerce shipping and fulfillment solutions, international express, road, air and ocean transport to industrial supply chain management. With about 380,000 employees in more than 220 countries and territories worldwide, DHL connects people and businesses securely and reliably, enabling global trade flows. With specialized solutions for growth markets and industries including technology, life sciences and healthcare, energy, automotive and retail, a proven commitment to corporate responsibility and an unrivalled presence in developing markets, DHL is decisively positioned as "The logistics company for the world".

DHL is part of Deutsche Post DHL Group. The Group generated revenues of more than 61 billion euros in 2018.

With best regards
Your Media Relations-Team
Deutsche Post DHL Group