All Releases
Subscribe
Subscribe to Deutsche Post DHL Group

29.11.2019 – 13:05

Deutsche Post DHL Group

PM: Formel 1 Finale in Abu Dhabi: DHL Awards gehen an Weltmeister Lewis Hamilton und Aston Martin Red Bull Racing
PR: Formula 1 final in Abu Dhabi: DHL Awards go to World Champion Lewis Hamilton and Aston Martin Red Bull Racing

PM: Formel 1 Finale in Abu Dhabi: DHL Awards gehen an Weltmeister Lewis Hamilton und Aston Martin Red Bull Racing / PR: Formula 1 final in Abu Dhabi: DHL Awards go to World Champion Lewis Hamilton and Aston Martin Red Bull Racing
  • Photo Info
  • Download

Formel 1 Finale in Abu Dhabi: DHL Awards gehen an Weltmeister Lewis Hamilton und Aston Martin Red Bull Racing

- DHL Fastest Lap Award geht zum sechsten Mal in Folge an einen Mercedes-Piloten
- Lewis Hamilton als viermaliger Sieger des Awards neuer Rekordhalter
- Aston Martin Red Bull Racing holt erneut DHL Fastest Pit Stop Award und stellt
  drei Mal Weltrekord auf 

Abu Dhabi/Bonn, 29. November 2019: Beim Saisonfinale der Formel 1, dem FORMULA 1 ETIHAD AIRWAYS ABU DHABI GRAND PRIX 2019 in Abu Dhabi wird der Logistikpartner DHL am 1. Dezember 2019 auch in diesem Jahr zwei Awards überreichen: den DHL Fastest Lap Award für den Fahrer mit den meisten schnellsten Runden sowie den DHL Fastest Pit Stop Award für die konstant kürzesten Boxenstopps der Saison. Der DHL Fastest Lap Award geht in dieser Saison an Lewis Hamilton, der für das Team Mercedes-AMG Petronas Motorsport fährt. Den DHL Fastest Pit Stop Award holt wie im Vorjahr das Team von Red Bull Racing, das mit drei Weltrekordzeiten in einer Saison beeindruckte.

DHL Fastest Lap Award: Hochspannung bis zum letzten Rennen

Der DHL Fastest Lap Award wurde in dieser Saison erst kurz vor Saisonende entschieden. "Dass es diesmal bis fast zuletzt spannend geblieben ist, freut uns und zeigt die Attraktivität dieses Awards", sagt John Pearson, CEO DHL Express, der den DHL Fastest Lap Pokal in Abu Dhabi an Lewis Hamilton überreicht.

Der sechsmalige Weltmeister Lewis Hamilton steht bereits vor dem letzten Rennwochenende der Saison in Abu Dhabi als Gewinner des DHL Fastest Lap Awards fest. Hamilton erzielte in den bisherigen 20 Saisonrennen fünf Mal die schnellste Rennrunde. Zudem fuhr er die meisten zweitschnellsten Runden (vier). Der Zweitplatzierte der Wertung, Charles Leclerc, weist vor dem Finale vier schnellste Runden auf. Somit könnte er mit einer weiteren schnellsten Runde in Abu Dhabi nur noch mit Hamilton gleichziehen. In diesem Fall würden die meisten zweitschnellsten Runden des Briten die Wertung zu seinen Gunsten entscheiden. "Neben der Platzierung waren schnelle Rundenzeiten in der Formel 1 immer schon wichtig, entsprechend begehrt ist unser Award bei Fahrern und Teams", betont John Pearson.

Dieser Tatsache hat die FIA nach gründlicher Überlegung in Abstimmung mit der Formel 1 im diesjährigen Reglement für den Kampf um die Meisterschaft Rechnung getragen: 2019 wurde ein Zusatzpunkt eingeführt, der jeweils an den Fahrer mit der schnellsten Rundenzeit geht - vorausgesetzt, er kommt unter den ersten Zehn ins Ziel. Der Wiedereinführung nach sechs Jahrzehnten ging eine monatelange, detaillierte Umfrage unter tausenden Fans aus aller Welt voraus. "Entscheidend für den Titel war der Zusatzpunkt in dieser Saison zwar nicht, aber er sorgte für zusätzliche Spannung und fahrerische Höchstleistungen", so Pearson.

Mit vier Auszeichnungen ist Weltmeister Lewis Hamilton nun Rekordhalter im Fastest Lap Award und lässt damit Sebastian Vettel hinter sich, der mit drei Titeln bislang gleichgezogen hatte.

Der DHL Fastest Lap Award wurde im Jahr 2007 ins Leben gerufen. Er zeichnet den Fahrer aus, der konstant die beste Geschwindigkeit erzielt und die meisten schnellsten Rennrunden während einer Saison erreicht. Die Auszeichnung ist inspiriert von Erfolgskriterien, die in der F1 und in der Logistik gleichermaßen wichtig sind, um hervorragende Leistungen zu liefern -Geschwindigkeit, Zuverlässigkeit, Präzision und Teamwork.

DHL Fastest Pit Stop Award: Aston Martin Red Bull Racing gewinnt erneut

Deutlicher entschieden wurde in dieser Saison das Rennen um den DHL Fastest Pit Stop Award, der wie im Vorjahr an das Team Red Bull Racing ging. Damit konnte Red Bull Racing als erstes Team der Geschichte den Fastest Pit Stop Award verteidigen. Das Team unterbot zudem in der Saison ganze drei Mal den bisherigen Weltrekord für den kürzesten Boxenstopp von Felipe Massa aus dem Jahr 2016, der bei 1,92 Sekunden lag. Zuletzt im Grand Prix von Brasilien: Dort kam Max Verstappen mit einer Rekordzeit von nur 1,82 Sekunden aus der Box.

Als offizieller Logistikpartner verleiht DHL den Award seit 2015 an das Team, das in der Boxengasse die konstant beste Leistung gezeigt hat. "Die herausragenden Leistungen in dieser Saison beweisen eindrucksvoll, dass die Formel 1 auch ein Teamsport ist", so John Pearson. "Um solche Rekordzeiten einzufahren, muss das gesamte Team in der Boxengasse unter höchstem Zeitdruck optimal zusammenspielen. Red Bull Racing hat mit einer Reihe von Rekorden eindrucksvoll gezeigt, was dabei möglich ist." Bis zum WM-Finale in Abu Dhabi wurden in der Formel 1-Saison 2019 insgesamt bereits 621 Boxenstopps eingelegt, neben Red Bull Racing schaffte es bis dahin nur das Team von Williams in die Top Ten der Boxenstoppzeiten.

Logistik für die Formel 1

DHL ist seit über 35 Jahren in der Formel 1 aktiv und sorgt als Logistikpartner für ein reibungsloses "Rennen zwischen den Rennen" in der Königsklasse des Rennsports. DHL sorgt für die sichere und pünktliche Lieferung von Fahrzeugen, Ersatzteilen sowie Marketing- und Hospitality-Ausrüstung zu den Rennstrecken der Welt und nutzt dabei einen effizienten multimodalen Ansatz aus Luft-, Land- und Seefrachttransporten. Als Vorreiter in Sachen grüne Logistik wird DHL die Formel 1 zudem bei der Umsetzung einer neuen Nachhaltigkeitsstrategie unterstützen, die vor kurzem angekündigt wurde.

- Ende -

Weitere Informationen zu den DHL Awards unter

https://inmotion.dhl/en/formula-1/fastest-lap-award und

https://inmotion.dhl/en/formula-1/fastest-pit-stop-award.

Sie finden die Pressemitteilung zum Download sowie weiterführende Informationen unter www.dpdhl.de/pressemitteilungen

Medienkontakt

Deutsche Post DHL Group

Media Relations

Tim Rehkopf

Tel.: (0228) 182 9944

E-Mail: tim.rehkopf@dpdhl.com

Im Internet: www.dpdhl.de/presse

Folgen Sie uns: www.twitter.com/DeutschePostDHL

50 Jahre DHL

Dieses Jahr feiert DHL sein 50-jähriges Bestehen seit Gründung des Unternehmens in 1969 durch drei Unternehmer in San Francisco. Damals hatte DHL die traditionelle Zustellbranche mit einem innovativen neuen Service revolutioniert, indem aufwändige bürokratische Prozesse vereinfacht und Dokumente über Nacht per Flugzeug zugestellt wurden. Seitdem hat sich DHL zu einer weltweit agierenden Marke mit rund 380.000 Mitarbeitern in über 220 Ländern und Territorien entwickelt, die das gesamte Spektrum der Logistik und Supply Chain Services abdeckt. Die Kundenorientierung und die "can do"-Kultur von DHL haben fünf Jahrzehnte lang Innovationen hervorgebracht - von der Entwicklung des DHL 1000, einem der ersten Textverarbeitungscomputer der Welt, bis hin zum Einsatz des StreetScooters, dem umweltfreundlichen, elektrisch angetriebenen und von Deutsche Post DHL Group produzierten Lieferfahrzeug. Darüber hinaus hat DHL sich mit dem neuen Klimaschutzziel Mission 2050 verpflichtet, bis 2050 alle logistikbezogenen Emissionen auf null zu reduzieren - auch damit ist DHL weiterhin ein Vorreiter in der Logistikbranche.

DHL - The logistics company for the world

DHL ist die weltweit führende Marke in der Logistik. Als "family of divisions" bieten die DHL-Divisionen ein einzigartiges Logistikportfolio - von der nationalen und internationalen Paketzustellung über Transport-und Fulfillment-Lösungen im E-Commerce, den internationalen Expressversand sowie Straßen-, Luft-und Seefrachttransport bis zum Supply-Chain-Management. Mit rund 380.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in über 220 Ländern und Territorien weltweit verbindet DHL sicher und zuverlässig Menschen und Unternehmen und ermöglicht so globalen Handel. Mit einer einzigartigen Präsenzin Entwicklungs- und Schwellenländern, spezialisierten Lösungen für Wachstumssektoren wie "Technology", "Life Sciences & Healthcare", "Automotive", "Energy" und "Retail" und einer ausgewiesenen Verpflichtung zu unternehmerischer und gesellschaftlicher Verantwortung ist DHL "The logistics company for the world".

DHL ist Teil des Konzerns Deutsche Post DHL Group. Die Gruppe erzielte 2018 einen Umsatz von mehr als 61 Milliarden Euro.

_____________________________________________________

Formula 1 final in Abu Dhabi: DHL Awards go to World Champion Lewis Hamilton and Aston Martin Red Bull Racing

- DHL Fastest Lap Award won for the sixth time in a row by a Mercedes driver
- Lewis Hamilton now holds the record with four DHL Fastest Lap Awards to his 
  name
- Aston Martin Red Bull Racing again wins DHL Fastest Pit Stop Award and sets 
  three world records in a single season 

Abu Dhabi/Bonn, November 29, 2019: At the upcoming FORMULA 1 ETIHAD AIRWAYS ABU DHABI GRAND PRIX 2019 on December 1, logistics partner DHL again presents two awards: the DHL Fastest Lap Award to the driver with the most fastest laps and the DHL Fastest Pit Stop Award to the team that most consistently achieved the fastest pit stops over the course of the season. The DHL Fastest Lap Award this season goes to Lewis Hamilton, who drives for the Mercedes-AMG Petronas Motorsport team and was crowned Formula 1 World Champion early this season. In a repeat of last year, the DHL Fastest Pit Stop Award will be won by the Red Bull Racing team, which impressed with three world record times in a single season prior to the race on Sunday.

DHL Fastest Lap Award: high tension until the end of season

The DHL Fastest Lap Award was not decided until shortly before the end of the season. "We are delighted that the excitement level has remained high right to the end for the DHL Fastest Lap Award - it is testament to just how attractive this award is," says John Pearson, CEO DHL Express, who presents the DHL Fastest Lap trophy to Lewis Hamilton in Abu Dhabi.

Six-time world champion Lewis Hamilton is the winner of the DHL Fastest Lap Award before the final race weekend of the season in Abu Dhabi has even taken place after posting the fastest lap five times in the 20 previous races. He also set the most second-fastest laps (four). Charles Leclerc in second place has secured four fastest laps ahead of the final round, and so, could at best only draw level with Hamilton with another fastest lap in Abu Dhabi, in which case, the British driver's total of second-fastest laps would still have decided the award in his favor.

"Besides the performance in the drivers' championship, fastest lap times have always been important in Formula 1, which is why our award is coveted by both drivers and teams," added John Pearson.

After thoroughly considering the matter in consultation with Formula 1, the FIA took that fact into account in this year's regulations governing the battle for the championship, which introduced a bonus point to be awarded to the driver with the fastest lap time - provided he finishes in the top ten. Its reintroduction after six decades came about after canvassing the opinion of thousands of fans around the world over many months. "Although the bonus point was not decisive for the title this season, it delivered extra excitement and top driving performance," says Pearson.

With four awards, World Champion Lewis Hamilton is now the leading record holder for the DHL Fastest Lap Award, having overtaken Sebastian Vettel, who was previously level with him on three awards.

The DHL Fastest Lap Award was launched in 2007. It recognizes the driver who consistently achieves the fastest speed and sets the most fastest laps over the course of a season. The award is inspired by success criteria that are equally important in both F1 and logistics for delivering outstanding performance - speed, focus, reliability and precision.

DHL Fastest Pit Stop Award: Aston Martin Red Bull Racing wins again

The race for the DHL Fastest Pit Stop Award, which, as in 2018, goes to the Red Bull Racing team, was decided more clearly this season. It made Red Bull Racing the first team in history to defend the Fastest Pit Stop Award. The team also eclipsed Felipe Massa's 2016 world record for the fastest pit stop of 1.92 seconds three times during the current season, most recently at the Brazilian Grand Prix, where Max Verstappen came out of the pits in a record time of just 1.82 seconds.

As Official Logistics Partner, DHL has been presenting this award to the team that has consistently been the best pit stop performer since 2015. "The outstanding performances this season impressively prove that Formula 1 is also a team sport," says John Pearson. "In order to set such record times, the entire team in the pit lane has to work "as one" under extreme time pressure. Red Bull Racing has impressively demonstrated what is possible by racking up a series of records." Up to the World Championship finale in Abu Dhabi, a total of 621 pit stops had already been made in the 2019 Formula 1 season. Up to that point, apart from Red Bull Racing, only the Williams team had made it into the top ten pit stop times

Logistics for Formula 1

DHL has been active in Formula 1 for over 35 years and, as logistics partner, ensures that the "race between races" in the elite world of motor racing runs smoothly. DHL ensures the safe and timely delivery of vehicles and replacement parts as well as marketing and hospitality equipment to the world's race venues, relying on an efficient, multi-modal approach comprising air, land and ocean freight solutions. As a pioneer in the area of green logistics, DHL will also assist Formula 1 in implementing a new sustainability strategy that was recently announced.

- End -

Further information about the DHL awards:

https://inmotion.dhl/en/formula-1/fastest-lap-award

https://inmotion.dhl/en/formula-1/fastest-pit-stop-award.

You can find the press release for download as well as further information and images on

http://dpdhl.com/pressreleases

Media Contact:

Deutsche Post DHL Group

Media Relations

Tim Rehkopf

Phone: +49 228 182-9944

E-mail: pressestelle@dpdhl.com

On the Internet: dpdhl.de/press

Follow us at: twitter.com/DeutschePostDHL

50 Years DHL

In 2019 DHL is celebrating 50 years since the company's founding by three entrepreneurs in San Francisco in 1969. DHL began as a disruptor to the traditional delivery industry, circumventing bureaucracy with an innovative new service to deliver documents by air overnight. Since then, DHL has grown into a globe-spanning family of DHL companies with about 380,000 employees in over 220 countries and territories that covers the entire spectrum of logistics and supply chain services. DHL's customer-centricity and can-do culture have fueled five decades of innovation - from the DHL 1000, one of the first word processing computers in the world, to using the purpose built StreetScooter, an environmentally friendly delivery vehicle powered by an electric drive and developed by Deutsche Post DHL Group. With the Mission 2050 commitment to reach zero group-wide emissions by 2050, DHL is continuing to be a trailblazer in the logistics industry.

DHL - The logistics company for the world

DHL is the leading global brand in the logistics industry. Our DHL family of divisions offer an unrivalled portfolio of logistics services ranging from national and international parcel delivery, e-commerce shipping and fulfillment solutions, international express, road, air and ocean transport to industrial supply chain management. With about 380,000 employees in more than 220 countries and territories worldwide, DHL connects people and businesses securely and reliably, enabling global trade flows. With specialized solutions for growth markets and industries including technology, life sciences and healthcare, energy, automotive and retail, a proven commitment to corporate responsibility and an unrivalled presence in developing markets, DHL is decisively positioned as "The logistics company for the world".

DHL is part of Deutsche Post DHL Group. The Group generated revenues of more than 61 billion euros in 2018.

With best regards
Your Media Relations-Team
Deutsche Post DHL Group