All Releases
Subscribe
Subscribe to Deutsche Post DHL Group

07.11.2019 – 11:13

Deutsche Post DHL Group

PM: DHL und Hewlett Packard Enterprise optimieren gemeinsam den Rechnungsstellungsprozess/ PR: DHL & Hewlett Packard Enterprise take aim at invoice process improvement

DHL und Hewlett Packard Enterprise optimieren gemeinsam den Rechnungsstellungsprozess

DHL Global Forwarding und HPE kooperieren für mehr Transparenz und verbesserte Administrations- und Versandprozesse

Bonn, 07. November 2019: DHL Global Forwarding, der Luft- und Seefrachtspezialist von Deutsche Post DHL Group, und Hewlett Packard Enterprise (HPE) haben gemeinsam eine Blockchain-Lösung zur Optimierung der Zahlungsabwicklung für Logistikservices entwickelt. Die Lösung basiert auf Smart Contracts und Blockchain-Technologie und stellt eine effiziente Alternative zu oftmals aufwendigen und fehleranfälligen Backend-Prozessen dar. DHL ist überzeugt, dass die Blockchain-Technologie in diesem Bereich erhebliches Potenzial hat und beabsichtigt, durch den Einsatz der entwickelten Lösung in Zusammenarbeit mit Großkunden, führend bei der Anwendung dieser Technologie zu werden. Die wachsende Zahl der von DHL Global Forwarding entwickelten digitalen Lösungen und Dienstleistungen spiegelt die kürzlich vorgestellte neue Konzernstrategie " Strategy 2025 - Delivering excellence in a digital world" von Deutsche Post DHL Group wider.

"Blockchain und andere innovative Technologien können entscheidend dazu beitragen, Komplexität in globalen Lieferketten signifikant zu reduzieren", so Eugenius Otte, Head of Product Management, DHL Global Forwarding Niederlande. "Wir freuen uns sehr über die Kooperation mit unserem langjährigen Kunden HPE, durch die wir sowohl die Servicequalität als auch die Produktivität nachhaltig steigern und zudem Einsparungen in der Lieferkette erzielen."

Die MVP-Lösung (Minimum Viable Product) verbindet seit dem 1. Juli verschiedene Geschäftsbereiche von HPE und DHL Global Forwarding für das Management von Einmalaufträgen. Unter einmaligen Aufträgen werden Versandaufträge verstanden, die zwar über das DHL-Netzwerk abgewickelt werden können, die aber nicht Bestandteil des Rahmenvertrags sind. Mit dem MVP sollen durch die Nutzung der inhärenten Funktionalität eines dezentralen Ledgers verschiedene Schwachstellen im Genehmigungsprozess beseitigt werden. Hierdurch wird der Genehmigungsprozess vereinfacht und die freigegebenen Versandangebote eindeutig identifiziert (Genehmigender, Genehmigungszeitpunkt) - vollständig und in unveränderlichen Datensätzen.

"Basierend auf den ersten Ergebnissen hat HPe eine Reihe von Vorteilen beobachtet, darunter eine hundertprozentige Fakturierungsgenauigkeit, Zahlung zu vereinbarten Konditionen sowie kürzere Zahlungsintervalle. Zudem ist eine händische Nachbearbeitung praktisch nicht mehr erforderlich", so Kim Masone, Vice President Global Logistics bei HPE.

Eine Überprüfung auf Korrektheit und Vollständigkeit von Sendungen bei der Zustellung ist ebenfalls nicht mehr notwendig, was eine deutliche Zeitersparnis für HPe und DHL mit sich bringt. Doch nicht nur die Freigabe von Versandangeboten wird erleichtert. Mit dem Einsatz des MVP erhält der Kunde zudem Einblick in die zu erwartenden Zahlungen, die Debitorenbuchhaltung wird optimiert und sämtliche Beteiligten profitieren von vollständiger Transparenz. Die Rechnungen werden unmittelbar nach Ausstellung des Zustellnachweises generiert und können zu den vertraglich vereinbarten Konditionen bezahlt werden.

"Wir sehen große Vorteile in der Nutzung dieses Tools und freuen uns darauf, es künftig auch bei weiteren außervertraglichen Geschäftstransaktionen weltweit einzusetzen", so Masone weiter.

- Ende -

Sie finden die Pressemitteilung zum Download sowie weiterführende Informationen unter dpdhl.de/pressemitteilungen

Medienkontakt

Deutsche Post DHL Group

Media Relations

David Stöppler

Tel.: +49 228 182-9944

E-Mail: pressestelle@dpdhl.com

E-Postbrief: pressestelle.konzern@dpdhl.epost.de

Im Internet: dpdhl.de/presse

Folgen Sie uns: twitter.com/DeutschePostDHL

50 Jahre DHL

Dieses Jahr feiert DHL sein 50-jähriges Bestehen seit Gründung des Unternehmens in 1969 durch drei Unternehmer in San Francisco. Damals hatte DHL die traditionelle Zustellbranche mit einem innovativen neuen Service revolutioniert, indem aufwändige bürokratische Prozesse vereinfacht und Dokumente über Nacht per Flugzeug zugestellt wurden. Seitdem hat sich DHL zu einer weltweit agierenden Marke mit rund 380.000 Mitarbeitern in über 220 Ländern und Territorien entwickelt, die das gesamte Spektrum der Logistik und Supply Chain Services abdeckt. Die Kundenorientierung und die "can do"-Kultur von DHL haben fünf Jahrzehnte lang Innovationen hervorgebracht - von der Entwicklung des DHL 1000, einem der ersten Textverarbeitungscomputer der Welt, bis hin zum Einsatz des StreetScooters, dem umweltfreundlichen, elektrisch angetriebenen und von Deutsche Post DHL Group produzierten Lieferfahrzeug. Darüber hinaus hat DHL sich mit dem neuen Klimaschutzziel Mission 2050 verpflichtet, bis 2050 alle logistikbezogenen Emissionen auf null zu reduzieren - auch damit ist DHL weiterhin ein Vorreiter in der Logistikbranche.

DHL - The logistics company for the world

DHL ist die weltweit führende Marke in der Logistik. Als "family of divisions" bieten die DHL-Divisionen ein einzigartiges Logistikportfolio - von der nationalen und internationalen Paketzustellung über Transport- und Fulfillment-Lösungen im E-Commerce, den internationalen Expressversand sowie Straßen-, Luft- und Seefrachttransport bis zum Supply-Chain-Management. Mit rund 380.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in über 220 Ländern und Territorien weltweit verbindet DHL sicher und zuverlässig Menschen und Unternehmen und ermöglicht so globalen Handel. Mit einer einzigartigen Präsenz in Entwicklungs- und Schwellenländern, spezialisierten Lösungen für Wachstumssektoren wie "Technology", "Life Sciences & Healthcare", "Automotive", "Energy" und "Retail" und einer ausgewiesenen Verpflichtung zu unternehmerischer und gesellschaftlicher Verantwortung ist DHL "The logistics company for the world".

DHL ist Teil des Konzerns Deutsche Post DHL Group. Die Gruppe erzielte 2018 einen Umsatz von mehr als 61 Milliarden Euro.

__________________________________________________________

DHL & Hewlett Packard Enterprise take aim at invoice process improvement

Through a joint collaboration, DHL Global Forwarding and HPE invest in the automation of administrative and shipment processing, offering more transparency and a better customer experience

Bonn, November 7, 2019: DHL Global Forwarding, the air and ocean freight specialist of Deutsche Post DHL Group, and Hewlett Packard Enterprise (HPE) have worked to deploy a blockchain solution supporting logistics payment processing. Based upon smart contracts and blockchain technology, this solution offers a more robust alternative to back-end processes which are often error-prone and tedious. DHL believes blockchain has significant potential in this area and (by deploying a solution in conjunction with a major customer) intends to take a leading position in the application of this technology. The growing number of digital solutions and services deployed by DHL Global Forwarding is fully in line with Deutsche Post DHL Group's recently presented new corporate "Strategy 2025 - Delivering excellence in a digital world".

"Blockchain and other innovative technologies can be seen as key differentiators in removing significant layers of complexity from global supply chains," said Eugenius Otte, Head of Product Management, DHL Global Forwarding, Netherlands. "We are extremely excited to work with HPE, a long-standing customer, on this joint venture with the goal of delivering significant service enhancements, productivity improvements and savings in the supply chain."

Live since July 1, this Minimum Viable Product (MVP) solution links multiple entities of HPE and DHL Global Forwarding for one-off order management. One-offs are defined as requests for shipments that can be supported by the DHL network, but that are not part of the standard contract. The MVP aims to address some of the pain points in the approval process by making use of the inherent functionality of a distributed ledger. It simplifies the approval process and clearly identifies the shipment quotes that are approved (by whom, and when) - all in immutable records.

"Based on the initial results, HPE has observed a number of inherent benefits, including 100% invoice accuracy and paid on agreed terms, less days payment aging, and little to no manual intervention," according to Kim Masone, HPE Vice President, Global Logistics.

By eliminating the post -delivery checks for shipment approval, considerable time is gained by both HPE and DHL. In addition to facilitating shipment quote approvals, use of the MVP offers customers insight into expected payments, improves accounts receivable, and offers a single source of transparency for all parties. Invoices are triggered immediately following POD and can be paid to contractual payment terms.

According to Masone, "We see great benefits in using this tool and look forward to expanding its use to other non-contractual business globally."

- End -

You can find the press release for download as well as further information on dpdhl.com/pressreleases

Media Contact:

Deutsche Post DHL Group

Media Relations

David Stöppler

Phone: +49 228 182-9944

E-mail: pressestelle@dpdhl.com

On the Internet: dpdhl.de/press

Follow us at: twitter.com/DeutschePostDHL

50 Years DHL

In 2019 DHL is celebrating 50 years since the company's founding by three entrepreneurs in San Francisco in 1969. DHL began as a disruptor to the traditional delivery industry, circumventing bureaucracy with an innovative new service to deliver documents by air overnight. Since then, DHL has grown into a globe-spanning family of DHL companies with about 380,000 employees in over 220 countries and territories that covers the entire spectrum of logistics and supply chain services. DHL's customer-centricity and can-do culture have fueled five decades of innovation - from the DHL 1000, one of the first word processing computers in the world, to using the purpose built StreetScooter, an environmentally friendly delivery vehicle powered by an electric drive and developed by Deutsche Post DHL Group. With the Mission 2050 commitment to reach zero group-wide emissions by 2050, DHL is continuing to be a trailblazer in the logistics industry.

DHL - The logistics company for the world

DHL is the leading global brand in the logistics industry. Our DHL family of divisions offer an unrivalled portfolio of logistics services ranging from national and international parcel delivery, e-commerce shipping and fulfillment solutions, international express, road, air and ocean transport to industrial supply chain management. With about 380,000 employees in more than 220 countries and territories worldwide, DHL connects people and businesses securely and reliably, enabling global trade flows. With specialized solutions for growth markets and industries including technology, life sciences and healthcare, energy, automotive and retail, a proven commitment to corporate responsibility and an unrivalled presence in developing markets, DHL is decisively positioned as "The logistics company for the world".

DHL is part of Deutsche Post DHL Group. The Group generated revenues of more than 61 billion euros in 2018.

With best regards
Your Media Relations-Team
Deutsche Post DHL Group