PRESSEPORTAL Presseportal Logo
All Stories
Follow
Subscribe to Deutsche Post DHL Group

15.10.2019 – 16:06

Deutsche Post DHL Group

PM: DHL Express kündigt Erweiterung des Incheon Gateways für 131 Millionen Euro an
PR: DHL Express announces EUR 131 million expansion for Incheon Gateway

PM: DHL Express kündigt Erweiterung des Incheon Gateways für 131 Millionen Euro an  / PR: DHL Express announces EUR 131 million expansion for Incheon Gateway
  • Photo Info
  • Download

DHL Express kündigt Erweiterung des Incheon Gateways für 131 Millionen Euro an

- Konzessionsvereinbarung mit der Incheon International Airport Corporation über
  den Ausbau des DHL Express Gateways am größten südkoreanischen Flughafen
- Größtes Investitionsprojekt von DHL Express in Südkorea schafft Kapazitäten 
  für das Wachstum des regionalen E-Commerce 
- Erweiterung der Grundfläche um fast 200 Prozent und des Umschlagsvolumens um 
  mehr als 160 Prozent geplant

Bonn/Seoul, 15. Oktober 2019: DHL Express, der weltweit führende Anbieter für internationale Expressdienstleistungen, hat heute eine Konzessionsvereinbarung mit der Incheon International Airport Corporation für die Umsetzung seines bislang größten Investitionsprojekts in Südkorea unterzeichnet - den Ausbau seines Gateways in Südkorea für 131 Millionen Euro.

"Unsere Qualität und Schnelligkeit sind erfolgsentscheidend für unsere Kunden und die wichtigsten Treiber unseres globalen Wachstums", sagte John Pearson, CEO DHL Express. "Mit unserem neuen Investitionsprojekt - unserem bislang größten in Südkorea - helfen wir, die Welt noch besser zu vernetzen und die Transportzeiten auf den Handelsrouten nach Asien zu verkürzen."

Ken Lee, CEO DHL Express Asia Pacific, ergänzte: "Unser Incheon Gateway befindet sich in ausgezeichneter strategischer Lage auf wichtigen Routen zwischen Südkorea und Ländern wie Singapur, Taiwan, Hongkong und China. Gemessen am Expressvolumen gehören diese Länder allesamt zu unseren zehn wichtigsten In- und Outbound-Märkten. Prognosen zufolge wird der Online-Handel im asiatisch-pazifischen Raum bis 2023 auf 2,5 Billionen US-Dollar[1] anwachsen. Vor diesem Hintergrund richten wir unsere Infrastruktur mit dieser Investition in unser Incheon Gateway auf die aktuellen und künftigen Erfordernisse der asiatischen E-Commerce-Generation aus."

Durch den Ausbau des an den Incheon International Airport angrenzenden Gateways - der aktuellen Nummer vier unter den volumenstärksten Frachtdrehkreuzen der Welt[2] - erhöht sich das Engagement von DHL Express an diesem strategischen Hub auf insgesamt rund 161 Millionen Euro. Seit der Eröffnung des Gateways im Jahr 2008 ist das Transportvolumen von DHL Express um mehr als 45 Prozent gestiegen. Das verdeutlicht die zunehmend wichtige Rolle dieses Drehkreuzes für den globalen und innerregionalen Handel. Das mehrjährige Investitionsprojekt dürfte das Nachfragewachstum bis 2032 weiter stärken. Das erweiterte Umschlagzentrum wird eine Grundfläche von 58.700 Quadratmetern haben - das entspricht einem Anstieg um fast 200 Prozent gegenüber der aktuellen Fläche von 20.000 Quadratmetern. Außerdem wird es mit den neuesten Technologien für eine schnellere, sicherere und effizientere Warenabfertigung ausgestattet sein.

ByungKoo Han, Länderchef DHL Express Korea, sagte: "Dieses Erweiterungsprojekt ist für uns ein wichtiger Meilenstein und unterstreicht unser langfristiges Bekenntnis zum Standort Südkorea. Südkorea gehört zu den Ländern mit dem höchsten Anteil des Onlinehandels am gesamten Einzelhandel [3] und wird sich bis 2023 voraussichtlich zum drittgrößten E-Commerce-Markt der Welt nach China und den USA entwickeln.[4] Mit dem Ausbau dieses Gateways schaffen wir die Grundlagen für die weitere Expansion der E-Commerce-Unternehmen sowohl in Südkorea selbst als auch in der gesamten Region Asien-Pazifik."

Die Investition umfasst auch technische Aufrüstungen wie vollautomatische Röntgen-Scanner, ein vier Kilometer langes Förderband, automatische Sortieranlagen, magnetische Geschwindigkeitsregler und eine flächendeckende Videoüberwachung. Durch diese neuen Technologien wird sich der Paket- und Dokumentenumschlag am Incheon Gateway um mehr als 150 Prozent erhöhen - und das Umschlagzentrum damit auf die Nachfrage aus einigen der wachstumsstärksten Märkten der Region ausrichten. Im Einklang mit der Mission von Deutsche Post DHL Group, die logistikbezogenen CO2-Emissionen bis 2050 auf netto null zu reduzieren, wird die Anlage auch mehrere "grüne" Elemente wie die Nutzung von Solarenergie und energieeffizienten Beleuchtungssystemen zur Minderung der CO2-Emissionen um bis zu 1.500 Tonnen pro Jahr umfassen.

Nach seiner Fertigstellung im zweiten Quartal 2022 wird das Incheon Gateway das größte Umschlagzentrum von DHL Express im asiatisch-pazifischen Raum sein. Damit und mit seinen mehr als 160 Servicecentern in Südkorea ist DHL Express gut aufgestellt, um die Bedürfnisse der Kunden in Korea optimal zu bedienen.

Medienkontakt:

Deutsche Post DHL Group

Media Relations

Tim Rehkopf

Phone: +49 228 182-9944

E-mail: pressestelle@dpdhl.com

On the Internet: dpdhl/press

Follow us at: twitter.com/DeutschePostDHL

50 Jahre DHL

Dieses Jahr feiert DHL sein 50-jähriges Bestehen seit Gründung des Unternehmens in 1969 durch drei Unternehmer in San Francisco. Damals hatte DHL die traditionelle Zustellbranche mit einem innovativen neuen Service revolutioniert, indem aufwändige bürokratische Prozesse vereinfacht und Dokumente über Nacht per Flugzeug zugestellt wurden. Seitdem hat sich DHL zu einer weltweit agierenden Marke mit rund 380.000 Mitarbeitern in über 220 Ländern und Territorien entwickelt, die das gesamte Spektrum der Logistik und Supply Chain Services abdeckt. Die Kundenorientierung und die "can do"-Kultur von DHL haben fünf Jahrzehnte lang Innovationen hervorgebracht - von der Entwicklung des DHL 1000, einem der ersten Textverarbeitungscomputer der Welt, bis hin zum Einsatz des StreetScooters, dem umweltfreundlichen, elektrisch angetriebenen und von Deutsche Post DHL Group produzierten Lieferfahrzeug. Darüber hinaus hat DHL sich mit dem neuen Klimaschutzziel Mission 2050 verpflichtet, bis 2050 alle logistikbezogenen Emissionen auf null zu reduzieren - auch damit ist DHL weiterhin ein Vorreiter in der Logistikbranche.

DHL - The logistics company for the world

DHL ist die weltweit führende Marke in der Logistik. Als "family of divisions" bieten die DHL-Divisionen ein einzigartiges Logistikportfolio - von der nationalen und internationalen Paketzustellung über Transport-und Fulfillment-Lösungen im E-Commerce, den internationalen Expressversand sowie Straßen-, Luft-und Seefrachttransport bis zum Supply-Chain-Management. Mit rund 380.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in über 220 Ländern und Territorien weltweit verbindet DHL sicher und zuverlässig Menschen und Unternehmen und

ermöglicht so globalen Handel. Mit einer einzigartigen Präsenzin Entwicklungs- und Schwellenländern, spezialisierten Lösungen für Wachstumssektoren wie "Technology", "Life Sciences & Healthcare", "Automotive", "Energy" und "Retail" und einer ausgewiesenen Verpflichtung zu unternehmerischer und gesellschaftlicher Verantwortung ist DHL "The logistics company for the world".

DHL ist Teil des Konzerns Deutsche Post DHL Group. Die Gruppe erzielte 2018 einen Umsatz von mehr als 61 Milliarden Euro.

[1]https://go.forrester.com/press-newsroom/retail-sales-in-asia-pacific/

[2] https://aci.aero/data-centre/annual-traffic-data/cargo/2017-cargo-summary-annual-traffic-data/

[3]https://www.austrade.gov.au/ArticleDocuments/1358/E-Commerce-Korea-Guide.pdf.aspx?Embed=Y

[4]https://www.cnbc.com/2018/04/02/the-5-billion-south-korean-start-up-thats-an-amazon-killer.html

---------------------------

DHL Express announces EUR 131 million expansion for Incheon Gateway

- DHL Express has signed a concession agreement with Incheon International 
  Airport Corporation to expand its Gateway
- New expansion is the largest DHL Express investment in South Korea, catering 
  to rising demand in regional e-commerce trade 
- Investment set to increase gross floor area by almost 200% and total handling 
  volume by over 160%

Bonn/Seoul, October 15, 2019: DHL Express, the world's leading international express service provider, today signed a concession agreement with the Incheon International Airport Corporation to implement its largest investment in South Korea to-date - a EUR131 million expansion plan for its gateway in South Korea.

John Pearson, CEO, DHL Express said, "Our quality and speed are crucial for our customers and the main pillars of our growth around the world. Our new investment, the largest one for South Korea so far, helps to connect the world even more and to further improve transit time of global trade and on the trade lanes to Asia."

Ken Lee, CEO, DHL Express Asia Pacific said, "Our Incheon Gateway occupies a vital strategic position along key routes between South Korea and countries like Singapore, Taiwan, Hong Kong and China - all of which are amongst our top ten inbound and outbound markets by express delivery volume. With online retail sales in Asia Pacific expected to reach US$2.5 trillion[1] by 2023, our latest investments in the Incheon Gateway will align our infrastructure to what Asia's e-commerce generation needs for now and tomorrow."

The expansion of Gateway, located next to Incheon International Airport - currently the world's fourth busiest cargo handler[2] - brings DHL Express' commitment for this strategic hub to approximately EUR161 million in total. Since the opening of its Gateway in 2008, DHL Express has seen a growth of over 45% in shipment volume, indicative of the growing role which the Gateway plays in global and intra-regional trade. The multi-year investment is expected to further support demand growth up to 2032. The expanded facility will have a gross floor area of 58,700 square meters from the current 20,000 square meters - an increase of almost 200%. It will also be equipped with the latest technology for faster, more secure and efficient delivery handling processes.

ByungKoo Han, Country Manager of DHL Express Korea said, "The expansion plan is an important milestone for us and testifies to our long-term commitment to South Korea. With one of the world's highest rates of online shopping[3], and its trajectory to become the world's third-largest e-commerce market after China and the United States by 2023[4], this Gateway expansion will create the foundation for e-commerce businesses to expand both locally and across the Asia Pacific region."

This investment also covers technical upgrades including fully-automated X-ray inspection machines, a four-kilometer conveyor belt, automated sorters, magnetic speed controllers and full CCTV coverage. The new technology will increase the Incheon Gateway's total handling volume of parcels and documents by over 150% - equipping it to service demand from some of the region's fastest-growing economies. Aligned to Deutsche Post DHL Group's mission of net zero logistics-related carbon emissions by 2050, the facility will also incorporate a range of 'green' features such as the use of solar power and energy-efficient lighting systems to achieve CO2 reduction of up to 1,500 tons per year.

When completed in Q2 2022, the Incheon Gateway will be DHL Express's largest gateway in Asia Pacific. Alongside more than 160 customer touch points in the country, DHL Express is well-poised to meet customers' needs in Korea.

- End -

You can find the press release for download as well as further information on dpdhl.com/pressreleases

Media Contact:

Deutsche Post DHL Group

Media Relations

Tim Rehkopf

Phone: 0228 182 9944

E-mail: pressestelle@dpdhl.com

On the Internet: dpdhl.de/press

Follow us at: twitter.com/DeutschePostDHL

50 Years DHL

In 2019 DHL is celebrating 50 years since the company's founding by three entrepreneurs in San Francisco in 1969. DHL began as a disruptor to the traditional delivery industry, circumventing bureaucracy with an innovative new service to deliver documents by air overnight. Since then, DHL has grown into a globe-spanning family of DHL companies with about 380,000 employees in over 220 countries and territories that covers the entire spectrum of logistics and supply chain services. DHL's customer-centricity and can-do culture have fueled five decades of innovation - from the DHL 1000, one of the first word processing computers in the world, to using the purpose built StreetScooter, an environmentally friendly delivery vehicle powered by an electric drive and developed by Deutsche Post DHL Group. With the Mission 2050 commitment to reach zero group-wide emissions by 2050, DHL is continuing to be a trailblazer in the logistics industry.

DHL - The logistics company for the world

DHL is the leading global brand in the logistics industry. Our DHL family of divisions offer an unrivalled portfolio of logistics services ranging from national and international parcel delivery, e-commerce shipping and fulfillment solutions, international express, road, air and ocean transport to industrial supply chain management. With about 380,000 employees in more than 220 countries and territories worldwide, DHL connects people and businesses securely and reliably, enabling global trade flows. With specialized solutions for growth markets and industries including technology, life sciences and healthcare, energy, automotive and retail, a proven commitment to corporate responsibility and an unrivalled presence in developing markets, DHL is decisively positioned as "The logistics company for the world".

DHL is part of Deutsche Post DHL Group. The Group generated revenues of more than 61 billion euros in 2018.

[1]https://go.forrester.com/press-newsroom/retail-sales-in-asia-pacific/

[2] https://aci.aero/data-centre/annual-traffic-data/cargo/2017-cargo-summary-annual-traffic-data/

[3]https://www.austrade.gov.au/ArticleDocuments/1358/E-Commerce-Korea-Guide.pdf.aspx?Embed=Y

[4]https://www.cnbc.com/2018/04/02/the-5-billion-south-korean-start-up-thats-an-amazon-killer.html

With best regards
Your Media Relations-Team
Deutsche Post DHL Group