All Releases
Subscribe
Subscribe to Deutsche Post DHL Group

01.10.2019 – 07:10

Deutsche Post DHL Group

Strategie 2025: Deutsche Post DHL Group forciert Wachstum in Kerngeschäften und investiert 2 Milliarden Euro in digitale Transformation/Strategy 2025: DP DHL Group accelerates growth in core businesses and invests EUR 2 billion in digital transformation

Strategie 2025: Deutsche Post DHL Group forciert Wachstum in Kerngeschäften und investiert 2 Milliarden Euro in digitale Transformation

- Deutliche Fortschritte im Rahmen der "Strategie 2020": Konzern verfügt über 
  das breiteste und robusteste Portfolio in der Logistikindustrie; Prognose für 
  Konzern-EBIT von mehr als 5 Milliarden Euro für 2020 bestätigt
- "Strategie 2025" ist die Konzernantwort auf die wichtigsten Zukunftstrends - 
  Globalisierung, Digitalisierung, Nachhaltigkeit und E-Commerce
- Finanzziele für 2022 vorgestellt: Konzern-EBIT soll auf mindestens 5,3 
  Milliarden Euro steigen; deutliche Verbesserung des Free Cashflow erwartet; 
  kumulierte Investitionen für den Zeitraum von 2020 bis 2022 zwischen 8,5 und 
  9,5 Milliarden Euro erwartet
- CEO Frank Appel: "Deutsche Post DHL Group ist stärker aufgestellt als jemals 
  zuvor."  

Bonn/Frankfurt am Main, 1. Oktober 2019: Der weltweit führende Logistikkonzern Deutsche Post DHL Group stellt heute seine neue Konzernstrategie vor. Mit der "Strategie 2025 - Delivering excellence in a digital world" stellt der Konzern die Weichen für eine Fortsetzung seines erfolgreichen Wachstumskurses über den Horizont der bisherigen "Strategie 2020" hinaus. Das Unternehmen wird sich zukünftig noch konsequenter darauf ausrichten, das anhaltend große Potenzial für langfristig profitables Wachstum in seinen Logistik-Kerngeschäften zu erschließen. Darüber hinaus wird es die bereits angestoßene digitale Transformation des Konzerns in allen Unternehmensbereichen beschleunigen. Bis 2025 wird der Konzern rund 2 Milliarden Euro in die Digitalisierung investieren - dieser Betrag ist bereits in den geplanten Investitionsausgaben (Opex und Capex) enthalten. Die Investitionen in die Digitalisierung sollen bis 2025 einen jährlichen Ergebnisbeitrag von mindestens 1,5 Milliarden Euro liefern.

"Deutsche Post DHL Group ist stärker aufgestellt als jemals zuvor. Wir sind davon überzeugt, dass zukünftiges Wachstum aus einer konsequenten Fokussierung auf unsere profitablen Logistik-Kerngeschäfte resultiert - und die Digitalisierung wird dabei der größte Hebel sein", sagte Frank Appel, Vorstandsvorsitzender von Deutsche Post DHL Group bei der Vorstellung der "Strategie 2025" in Frankfurt am Main. "Wir müssen uns nicht neu erfinden. Wir werden uns digitalisieren."

"Strategie 2020": Zukunft der Logistik aus einer Position der Stärke heraus gestalten

Im Rahmen der "Strategie 2020 - Focus.Connect.Grow" hat der Konzern in all seinen Geschäften führende Marktpositionen erreicht und ist damit sehr gut für künftiges Wachstum aufgestellt. Dabei hat Deutsche Post DHL Group Erfahrungen gesammelt, die dem Konzern nun helfen, im nächsten Strategiezyklus seine Leistungsfähigkeit weiter zu steigern. "Wir haben die Erfahrung gemacht, dass wir vor allem dann besonders erfolgreich sind, wenn wir unsere Ressourcen und unsere Innovationskraft dafür einsetzen, unsere profitablen Logistik-Kerngeschäfte nach vorne zu bringen. Deshalb haben wir uns in den letzten Jahren bereits sukzessive von Randaktivitäten getrennt und gezielt in langfristig profitables Wachstum in unseren Kerngeschäften investiert - etwa in die Qualität unserer Netzwerke oder die Erneuerung unserer Interkontinentalflotte bei Express", sagt Appel. In den vergangenen Jahren hat das Unternehmen bereits ein erhebliches Potenzial zur Steigerung von Umsatz und Margen erschlossen, zum Beispiel in den Divisionen Express und Supply Chain.

Wie viele andere Branchen verändert sich auch die Logistik rasant. Geopolitische Einflüsse, wie beispielsweise zunehmende Handelskonflikte, vergrößern die Unsicherheit. Dank seines ausbalancierten Portfolios ist der Konzern bereits heute sehr gut aufgestellt, um nachhaltig profitabel zu wachsen und die Zukunft der Logistik zu gestalten. Der Konzern ist mit seinen 550.000 gut ausgebildeten und engagierten Beschäftigten sowie Aktivitäten in weltweit mehr als 220 Ländern und Territorien der größte und globalste Logistikdienstleister der Welt. Mit seinen fünf Divisionen deckt das Unternehmen die komplette Bandbreite der Logistik ab und nimmt in all seinen Geschäften führende Marktpositionen ein. Genau deshalb ist Deutsche Post DHL Group auch robuster und widerstandsfähiger als andere Logistiker.

"Strategie 2025": Konzentration auf profitables Kerngeschäft und Digitalisierung

Vier Trends haben die Logistikindustrie in den vergangenen Jahren geprägt und werden dies aus Sicht von Deutsche Post DHL Group auch in Zukunft tun: Globalisierung, E-Commerce, Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Die "Strategie 2025" ist die Konzernantwort darauf und stellt damit eine konsequente und logische Weiterentwicklung der bisher gültigen Strategie dar.

Der Konzern Deutsche Post DHL Group folgt auch künftig seinem Leitbild "Menschen verbinden, Leben verbessern", in dem er Handel ermöglicht und Unternehmen beim Wachstum unterstützt. Mit seiner Vision, das Logistikunternehmen für die Welt zu sein, verbindet Deutsche Post DHL Group den Anspruch, die Logistikindustrie auch in einer digitalisierten Welt anzuführen.

Der Konzern verfügt über ein strategisch diversifiziertes Portfolio von Logistikgeschäften. In jeder der fünf Divisionen - Post & Paket Deutschland (P&P), Express, Global Forwarding, Freight (DGFF), Supply Chain und eCommerce Solutions - gibt es konkrete Pläne, den definierten profitablen Kern zu stärken. Zusammen mit spezifischen divisionalen Wachstumstreibern bildet dieser die Basis für eine klare strategische Priorisierung in den Divisionen. Eine konsequente Fokussierung auf die Umsetzung wird es jeder der Divisionen ermöglichen, in ihrem Segment marktführende Margen zu erzielen.

- Der profitable Kern von P&P ist der Transport, die Sortierung und Zustellung 
  von Dokumenten und Waren innerhalb Deutschlands und ins Ausland.
- Der profitable Kern von DHL Express sind zeitgenaue internationale Sendungen 
  (Time Definite International), der Premium-Service für die 
  grenzüberschreitende Zustellung zeitkritischer Pakete und Dokumente.
- Der profitable Kern von DGFF ist das internationale Frachtgeschäft (Luft, See 
  und Land) einschließlich der Zollabfertigung und dazugehöriger 
  Dienstleistungen wie Lagerhaltung und Frachtversicherung.
- Der profitable Kern von DHL Supply Chain ist die Lagerhaltung und der 
  Transport entlang von Lieferketten, kombiniert mit Produkten rund um 
  Servicelogistik und Verpackung.
- Der profitable Kern von DHL eCommerce Solutions ist die Zustellung von Paketen
  auf der "letzten Meile" in ausgewählten Ländern außerhalb Deutschlands 
  (Europa, USA und ausgewählte Schwellenländer in Asien) sowie die 
  grenzüberschreitende Zustellung nicht-zeitkritischer Sendungen vorrangig nach,
  aus und innerhalb Europas.  

Ein wesentlicher Wachstumstreiber in allen Kerngeschäften wird auch in Zukunft E-Commerce sein. Die Divisionen profitieren von dynamischen Wachstumschancen entlang der gesamten Logistik-Wertschöpfungskette, von der Inbound-Logistik über das Fulfillment und die Zustellung bis hin zu Retouren. "Wir sind das einzige Unternehmen, das die E-Commerce-Lieferkette weltweit sowohl in Einzelteilen als auch komplett abbildet. Das ist unser Alleinstellungsmerkmal", sagt Frank Appel.

Neben der Konzentration auf die profitablen Kerngeschäfte ist die konsequente Digitalisierung aller Geschäfte der zentrale Hebel für die weitere Entwicklung von Deutsche Post DHL Group. Die bereits angestoßene digitale Transformation des Konzerns wird beschleunigt. Dafür wird das Unternehmen bis 2025 rund 2 Milliarden Euro aufwenden. Ziel ist es, das Kundenerlebnis und die Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter weiter zu verbessern sowie die operative Leistungsfähigkeit weiter zu steigern.

Bis zum Jahr 2025 wird Deutsche Post DHL Group die IT-Systeme umfassend modernisieren. Mitarbeiter werden über gezielte Fortbildungsmaßnahmen dazu befähigt, neue Technologien anzuwenden und somit Dienstleistungen, Prozesse und Standards kontinuierlich zu verbessern. Eine Steigerung der Effizienz soll durch eine stärkere Automatisierung und verbesserte Transaktionsprozesse erreicht werden, beispielsweise in Lagerhäusern oder durch den verstärkten Einsatz von Robotern. Durch die Auswertung großer Datenmengen mit Hilfe von Algorithmen werden zum Beispiel Routen optimiert. Auch die Vorhersage des Arbeitsvolumens und die daraus resultierende Ressourcenplanung lassen sich dadurch weiter verbessern. "Wir werden unsere technologischen Fähigkeiten als Gruppe künftig in globalen Centers of Excellence bündeln. Dort werden wir Schlüsseltechnologien wie Internet der Dinge, IoT, zentral entwickeln und dann unseren Divisionen bereitstellen. So werden wir unsere Stärke als Konzern gezielt einsetzen, um unsere Digitalisierung voranzutreiben", sagte Frank Appel.

Ziele: Steigerung des operativen Ergebnisses auf mindestens 5,3 Milliarden Euro im Jahr 2022

Durch die Konzentration auf seine Logistik-Kerngeschäfte und die Beschleunigung der digitalen Transformation will Deutsche Post DHL Group die Leistungsfähigkeit des Konzerns insgesamt deutlich und nachhaltig steigern. Mit dem Übergang zur "Strategie 2025" entwickelt der Konzern auch sein Prognose-System für die mittelfristigen Finanzziele weiter.

"Angesichts der zunehmenden Volatilität in unseren Märkten und im gesamtwirtschaftlichen Umfeld werden wir unsere mittelfristigen Finanzziele zukünftig in einem flexibleren Prozess entwickeln. Wir kommunizieren dabei jeweils für die nächsten drei Jahre - erstmalig auch mit einer mittelfristigen Free-Cashflow-Prognose - und werden die Ziele jährlich fortschreiben. Damit geben wir unseren Investoren mittelfristige Planungssicherheit", sagte Finanzvorstand Melanie Kreis.

Der Konzern setzt sich für die kommende Planungsperiode bis 2022 folgende konkrete Finanzziele:

- Das EBIT soll auf mindestens 5,3 Milliarden Euro steigen. 
- Der Konzern plant, im Zeitraum von 2020 bis 2022 einen kumulierten Free 
  Cashflow von 4,5 bis 5,5 Milliarden Euro zu generieren.
- Die Investitionen (Capex) sollen im Zeitraum von 2020 bis 2022 kumuliert 8,5 
  bis 9,5 Milliarden Euro betragen.  

Im März 2021 werden alle drei Ziele für das Jahr 2023 fortgeschrieben.

Die Finanzstrategie des Konzerns aus dem Jahr 2010 bleibt unverändert bestehen. So strebt Deutsche Post DHL Group an, auch in Zukunft 40 bis 60 Prozent des Nettogewinns als Dividende auszuschütten.

In der "Strategie 2025" bleibt die Selbstverpflichtung von Deutsche Post DHL Group, sein Wirtschaften nachhaltig auszurichten, fest verankert. Der Konzern verfolgt klare und messbare Ziele beim Umweltschutz sowie bei sozialer und gesellschaftlicher Verantwortung. Deutsche Post DHL Group unterstützt weiterhin die Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) der Vereinten Nationen. Künftig wird sich der Konzern bei seiner Geschäftsentwicklung noch stärker an den fünf Nachhaltigkeitszielen (SDGs) ausrichten, zu denen er sich im Jahr 2017 verpflichtet hat.

- Ende -

Die Pressemitteilung und weitere Informationen finden Sie unter dpdhl.com

Medienkontakt

Deutsche Post DHL Group

Media Relations

Anita Gupta/Christina Neuffer

Tel.: +49 228 182-9944

E-Mail: pressestelle@dpdhl.com

E-Postbrief: pressestelle.konzern@dpdhl.epost.de

Im Internet: dpdhl.de/presse

Folgen Sie uns: twitter.com/DeutschePostDHL

Deutsche Post DHL Group ist der weltweit führende Anbieter für Logistik und Briefkommunikation. Der Konzern verbindet Menschen und Märkte und ermöglicht den globalen Handel. Er verfolgt die strategischen Ziele, weltweit erste Wahl für Kunden, Arbeitnehmer und Investoren zu sein. Mit verantwortungsvollem unternehmerischen Handeln sowie dem Engagement für Gesellschaft und Umwelt leistet der Konzern einen positiven Beitrag für die Welt. Bis 2050 strebt Deutsche Post DHL Group die Null-Emissionen-Logistik an.

Der Konzern vereint zwei starke Marken: Deutsche Post ist Europas führender Postdienstleister. DHL bietet ein umfangreiches Serviceportfolio aus internationalem Expressversand, Frachttransport, Supply-Chain-Management und E-Commerce-Lösungen. Deutsche Post DHL Group beschäftigt rund 550.000 Mitarbeiter in über 220 Ländern und Territorien der Welt. Im Jahr 2018 erzielte der Konzern einen Umsatz von mehr als 61 Milliarden Euro.

The logistics company for the world.

________________________________________________

Strategy 2025: Deutsche Post DHL Group accelerates growth in core businesses and invests EUR 2 billion in digital transformation

- Significant progress made with "Strategy 2020"; Group now with most 
  comprehensive and resilient portfolio in logistics; Group EBIT guidance of 
  more than EUR 5 billion for 2020 confirmed
- "Strategy 2025" is the Group's answer to key future trends - Globalization, 
  Digitalization, Sustainability and E-Commerce
- Financial targets for 2022 introduced: Group EBIT to climb to at least EUR 5.3
  billion; Free Cashflow to improve significantly; Gross Capex cumulatively 
  between EUR 8.5 and 9.5 billion for the period from 2020 to 2022 
- CEO Frank Appel: "Deutsche Post DHL Group has never been in better shape."  

Bonn/Frankfurt am Main, October 1, 2019: The world's leading logistics company, Deutsche Post DHL Group, is today presenting its new Group Strategy. With "Strategy 2025 - Delivering excellence in a digital world" the Group is laying the foundation to continue its successful growth trajectory beyond the horizon defined by its previous "Strategy 2020". The company will be focusing even more consistently on harnessing the sustained potential for profitable long-term growth contained in its core logistics businesses. Furthermore, it will be stepping up the digital transformation of the Group that is already underway in all business divisions. Till 2025, the Group will be spending around EUR 2 billion on digitalization - this sum is already included in the planned Opex and Capex spending. The digitalization investment is expected to lead to yearly run rate benefits of at least EUR 1.5 billion by 2025.

"Deutsche Post DHL Group has never been in better shape. We are convinced that future growth will come from a consistent focus on our profitable core logistics businesses - and digitalization will become the greatest lever," said Frank Appel, CEO of Deutsche Post DHL Group, during the presentation of "Strategy 2025" in Frankfurt am Main. "We need not reinvent ourselves. We will digitalize ourselves."

"Strategy 2020": Very good market position to shape the future of logistics

With "Strategy 2020 - Focus.Connect.Grow." the Group has achieved leading positions in each market. It is therefore very well positioned for future growth. Beyond that, the Group has gained valuable learnings to perform even better in the next strategy cycle. "Experience shows that we are particularly successful whenever we use our resources and innovative capabilities to drive forward our profitable core logistics business," said Frank Appel. "For this reason, we have gradually disengaged non-core activities over the last few years and have targeted investment into boosting the profitable long-term growth of our core businesses, such as the quality of our networks and the modernization of our intercontinental fleet for Express," he continued. Over the past years, the company has already captured significant potential in terms of revenue and margin improvement, for example in its Express and Supply Chain division.

Like many other industries, the logistics sector is undergoing rapid change, while geopolitical factors such as mounting trade disputes are contributing to heightened uncertainty. With its balanced portfolio, the Group is already very well positioned to achieve sustained profitable growth and to shape the future of logistics. With 550,000 well-trained and motivated employees and operations in more than 220 countries and territories around the world, it is the world's largest and most global logistics provider. The Group's five divisions address the entire logistics value chain and the Group holds leading market positions in all its business activities. This is what makes Deutsche Post DHL Group more robust and resilient than others.

"Strategy 2025": Focus on profitable core and leveraging digitalization

The Group has confirmed four trends that have been impacting logistics in recent years, which will continue to do so in the future: Globalization, E-Commerce, Digitalization and Sustainability. "Strategy 2025" is the Group's answer to these and the next logical step from the previous strategy.

The Group's purpose remains to connect people and improve their lives by enabling trade and helping businesses to grow. With its vision to be THE logistics company for the world Deutsche Post DHL Group strives for a continuation of industry leadership in a digitalized world.

Given that the Group is made up of a strategically diversified logistics portfolio, each of the five divisions - Post & Parcel Germany (P&P), Express, Global Forwarding, Freight (DGFF), Supply Chain and eCommerce Solutions - has set its own path based on the individual profitable core. Combined with the specific divisional growth drivers this forms the basis for clear strategic prioritization in the divisions. A relentless focus on execution will allow each of the divisions to achieve market leading margins in their segment.

- The profitable core of P&P is transporting, sorting and delivering documents 
  and goods in Germany plus the export business from Germany.
- The profitable core of DHL Express is the Time Definite International (TDI) 
  service for premium, cross-border delivery of time-critical parcels and 
  documents.
- The profitable core of DGFF is international transportation via Air Freight, 
  Ocean Freight and Road Freight, including customs clearance and related 
  value-added services such as warehousing and cargo insurance. 
- DHL Supply Chain's profitable core is warehousing and transportation, bundled 
  with products around Service Logistics and Packaging.
- DHL eCommerce Solutions'  profitable core is centered around domestic last 
  mile parcel delivery in selected countries outside of Germany (Europe, US and 
  selected Asian emerging markets) and non-TDI cross-border services primarily 
  to, from and within Europe.  

One of the main drivers for growth within each core will continue to be e-commerce. The divisions benefit from dynamic growth opportunities for their solutions along the entire logistics value chain, from inbound logistics to fulfillment, delivery and returns. "We are the only company that is able to offer single elements as well as the entire e-commerce supply chain on a global scale. This is our key differentiator", Frank Appel said.

In addition to focusing on the profitable core, Deutsche Post DHL Group sees systematic digitalization throughout its businesses as a lever for achieving significant progress. The pace of the digital transformation that has already been triggered within the Group will be stepped up. Until 2025, the Group will be spending roughly EUR 2 billion on initiatives which are designed to enhance customer and employee experience as well as improve operational excellence.

Deutsche Post DHL Group will be comprehensively modernizing its IT systems, integrating new technologies, offering its employees targeted advanced training to enable them to use these technologies and, thus, steadily improving its services, processes and standards between now and 2025. Efficiency will be improved by greater automation and improved transaction processes, for example through warehouse automation and robotics programs. Data Analytics will be widely applied for example to foster routing optimization through advanced algorithms, operational volume prediction and with this optimized resource planning. "Moving forward, we will bundle our technological capabilities as a Group in global Centers of Excellence. Here we will centrally develop key technologies like Internet of Things, IoT, and then provide them to our divisions. This way we can leverage the strength of our Group to push forward our digitalization", Frank Appel said.

Targets: Increase in operating profit to at least EUR 5.3 billion in 2022

By concentrating on its core logistics business and stepping up the pace of its digital transformation, Deutsche Post DHL Group wants to appreciably enhance its overall efficiency over the long term. In tandem with the adoption of "Strategy 2025", the Group will be modifying the guiding mechanism for its medium-term financial targets.

"Given the growing volatility evident in our markets and in the overall macroeconomic environment, we will be using a more flexible process for formulating our medium-term financial targets. Our guidance will cover a three-year period - for the first time also including a mid-term Free Cashflow guidance - and the targets will be rolled forward. This will give our investors mid-term planning certainty," said CFO Melanie Kreis.

The Group has set the following specific financial targets for the forecast period through 2022:

- EBIT is expected to increase to at least EUR 5.3 billion. 
- The Group plans to generate a Free Cashflow of EUR 4.5 to 5.5 billion 
  (cumulative) in the period from 2020 to 2022. 
- The Group's capex is planned to be between EUR 8.5 to 9.5 billion (cumulative)
  in the period from 2020 to 2022.  

All three targets will be rolled forwards to 2023 in March 2021.

The Group's Finance Policy, which has been established in 2010, will remain fully in place with the key goal to maintain a dividend payout ratio between 40-60% of net profit.

With Strategy 2025, Deutsche Post DHL Group embraces its purpose of 'Connecting People, Improving Lives' by fully embedding sustainability in its three bottom lines. Environmental, Social and Governance (ESG) goals will be managed via concrete targets and KPIs. Moreover, the Group reaffirms its support of the UN Sustainable Development Goals (SDGs) and seeks closer alignment its business development with the five SDGs the Group committed to in 2017.

- End -

The Press Release and further information are available at dpdhl.com

Media Contact

Deutsche Post DHL Group

Media Relations

Anita Gupta/Christina Neuffer

Phone: +49 228 182-9944

E-Mail: pressestelle@dpdhl.com

Internet: dpdhl.de/presse

Follow us on: twitter.com/DeutschePostDHL

Deutsche Post DHL Group is the world's leading mail and logistics company. The Group connects people and markets and is an enabler of global trade. It aspires to be the first choice for customers, employees and investors worldwide. The Group contributes to the world through responsible business practice, corporate citizenship and environmental activities. By the year 2050, Deutsche Post DHL Group aims to achieve zero emissions logistics.

Deutsche Post DHL Group is home to two strong brands: Deutsche Post is Europe's leading postal service provider. DHL offers a comprehensive range of international express, freight transport, and supply chain management services, as well as e-commerce logistics solutions. Deutsche Post DHL Group employs approximately 550,000 people in over 220 countries and territories worldwide. The Group generated revenues of more than 61 billion Euros in 2018.

The logistics company for the world.

With best regards
Your Media Relations-Team
Deutsche Post DHL Group