All Releases
Subscribe
Subscribe to Deutsche Post DHL Group

19.09.2019 – 17:02

Deutsche Post DHL Group

PM: DHL integriert neueste Fortschritte in der KI in die Resilience360-Plattform
PR: DHL adds latest AI advancements to the Resilience360 platform

DHL integriert neueste Fortschritte in der KI in die Resilience360-Plattform

- Erweiterte KI-Fähigkeiten durch verbesserten Datensupport, den Einsatz von 
  maschinellem Lernen und Natural Language Processing ermöglichen eine präzise 
  Klassifizierung weltweiter Störfälle 
- 5. Risk & Resilience-Konferenz mit Fokus auf Risiken des Klimawandels: Kathy 
  Fulton, stellvertretende Leiterin des American Logistics Aid Network, spricht 
  über kritische Rolle der kommerziellen Lieferketten für Katastrophenhilfe und 
  Notfallplanung 

Bonn, 19. September 2019: Bei der fünften Risk & Resilience-Konferenz zeigt DHL, wie die neuesten Funktionen der Resilience360-Plattform KI-Fähigkeiten in das Tool einbinden und damit globalen Organisationen ermöglichen, ihre Lieferkettenrisiken proaktiv zu steuern. Durch Klassifizierungs-Engines und kollaboratives Filtern kann Resilience360 Algorithmen auf das Incident-Monitoring-Modul - das zentrale Element des Tools - anwenden. Mit Hilfe von KI werden täglich Millionen von Risikodaten analysiert und Erkenntnisse aus dem Nutzerverhalten gewonnen und angewendet, um die Relevanz zukünftiger Störfälle zu bestimmen und so die Selbstlernfähigkeiten des Tools zu verbessern.

"Moderne Unternehmen müssen zunehmend komplexe und volatile Lieferketten durch eine Vielzahl von Störungen steuern, die durch den Klimawandel und Handelskonflikte verursacht werden", erläutert Tobias Larsson, Gründer und CEO von Resilience360. "Innovative Technologien, wie vorausschauende Analyse und Algorithmen für maschinelles Lernen, ermöglichen es uns jedoch, Risiken besser denn je zu identifizieren und zu steuern. Wir verbessern die Resilience360-Plattform laufend durch weitere Fähigkeiten. Während der vergangenen Jahre ist sie daher schnell gewachsen und zählt nun weltweit über 13.000 Nutzer."

Auf der fünften Risk & Resilience-Konferenz geht es um die Risiken des Klimawandels

Bei der Konferenz im DHL Innovation Center in Troisdorf werden heute etwa 180 führende Vertreter aus den Bereichen Lieferketten, Geschäftskontinuität, Sicherheits- und Risikomanagement zusammenkommen und gemeinsam an Lösungen für das Risikomanagement von Lieferketten arbeiten sowie zunehmende Risiken wie Wirbelstürme, Lieferantenausfälle, umweltrechtliche Bestimmungen und Handelskonflikte untersuchen.

Das Motto der Konferenz lautet "Klimawandel und unsere Lieferketten". Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Rolle der Unternehmen: Wie bewerten sie die Risiken, die die Klimaerwärmung mit sich bringt, und wie gehen sie damit um, welche Auswirkungen ergeben sich für die Mitarbeiter, die Ressourcen, die Vermögenswerte und die Infrastruktur? Das American Logistics Aid Network (ALANaid), eine führende Organisation, die Katastrophenhilfe-Organisationen (und andere gemeinnützige Organisationen) logistisch unterstützt, ist mit einer eindrucksvollen Liste von Top-Managern und Fachkräften vertreten, die über neue Technologien und Methoden für belastbare Lieferketten sprechen werden. Das Klimasekretariat der Vereinten Nationen (UNFCC) wird seine neuesten Untersuchungen über zukünftige Anpassungen an den Klimawandel vorstellen. Führende Unternehmen wie Bayer und BMW werden erläutern, wie wichtig Lieferkettentransparenz für die Vorausplanung und die Eindämmung von Krisen in ihrem Liefernetzwerk ist.

Globale Lieferketten sind zahlreichen Risiken ausgesetzt. Dies sind beispielsweise Naturkatastrophen, Cyberangriffe und sich schnell verändernde regulatorische Rahmenbedingungen. Die Resilience360-Plattform von DHL bietet Unternehmen Tools, um das Risiko von Lieferkettenstörungen weltweit schnell und fast in Echtzeit vorherzusehen, zu bewerten und zu mindern. Möglich gemacht wird dies durch Informationen aus dem umfassenden DHL Netzwerk.

- Ende -

Weitere Informationen zu Risikomanagement und Resilience360 finden Sie hier.

Die folgenden Resilience360-Berichte sind in englischer Sprache verfügbar:

- Tariff Hikes: Escalation of The U.S. - China Trade War
- Stormy Weather Ahead: A Global Outlook on the 2019 Season
- Japan-South Korea Trade Tensions: Implications for Technology Supply Chains 

Medienkontakt

Deutsche Post DHL Group

Media Relations

Sabine Hartmann

Tel.: +49 228 182-9944

E-Mail: pressestelle@dpdhl.com

E-Postbrief: pressestelle.konzern@dpdhl.epost.de

Im Internet: dpdhl.de/presse

Folgen Sie uns: twitter.com/DeutschePostDHL

50 Jahre DHL

Dieses Jahr feiert DHL sein 50-jähriges Bestehen seit Gründung des Unternehmens in 1969 durch drei Unternehmer in San Francisco. Damals hatte DHL die traditionelle Zustellbranche mit einem innovativen neuen Service revolutioniert, indem aufwändige bürokratische Prozesse vereinfacht und Dokumente über Nacht per Flugzeug zugestellt wurden. Seitdem hat sich DHL zu einer weltweit agierenden Marke mit rund 380.000 Mitarbeitern in über 220 Ländern und Territorien entwickelt, die das gesamte Spektrum der Logistik und Supply Chain Services abdeckt. Die Kundenorientierung und die "can do"-Kultur von DHL haben fünf Jahrzehnte lang Innovationen hervorgebracht - von der Entwicklung des DHL 1000, einem der ersten Textverarbeitungscomputer der Welt, bis hin zum Einsatz des StreetScooters, dem umweltfreundlichen, elektrisch angetriebenen und von Deutsche Post DHL Group produzierten Lieferfahrzeug. Darüber hinaus hat DHL sich mit dem neuen Klimaschutzziel Mission 2050 verpflichtet, bis 2050 alle logistikbezogenen Emissionen auf null zu reduzieren - auch damit ist DHL weiterhin ein Vorreiter in der Logistikbranche.

DHL - The logistics company for the world

DHL ist die weltweit führende Marke in der Logistik. Als "family of divisions" bieten die DHL-Divisionen ein einzigartiges Logistikportfolio - von der nationalen und internationalen Paketzustellung über Transport- und Fulfillment-Lösungen im E-Commerce, den internationalen Expressversand sowie Straßen-, Luft- und Seefrachttransport bis zum Supply-Chain-Management. Mit rund 380.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in über 220 Ländern und Territorien weltweit verbindet DHL sicher und zuverlässig Menschen und Unternehmen und ermöglicht so globalen Handel. Mit einer einzigartigen Präsenz in Entwicklungs- und Schwellenländern, spezialisierten Lösungen für Wachstumssektoren wie "Technology", "Life Sciences & Healthcare", "Automotive", "Energy" und "Retail" und einer ausgewiesenen Verpflichtung zu unternehmerischer und gesellschaftlicher Verantwortung ist DHL "The logistics company for the world".

DHL ist Teil des Konzerns Deutsche Post DHL Group. Die Gruppe erzielte 2018 einen Umsatz von mehr als 61 Milliarden Euro.

-------------------------------------------------------------

DHL adds latest AI advancements to the Resilience360 platform

- Expanded AI-based capabilities by improving data science support and utilizing
  machine learning and natural language processing for relevant, precise 
  classification of global disruptions 
- 5th Annual Risk & Resilience Conference with focus on impact of climate 
  change: Kathy Fulton, Associate Director at American Logistics Aid Network to 
  discuss critical role of commercial supply chains in disaster response and 
  recovery 

Bonn/Germany, September 19, 2019: At the 5th Annual Risk & Resilience Conference, DHL introduces how the latest features built in the Resilience360 platform are weaving AI capabilities throughout the tool and paving the way for global organizations to proactively manage supply chain risks. Using classification engines and collaborative filtering, Resilience360 is able to apply the algorithms to the Incident Monitoring module which forms the basis of the tool. AI will help to analyze millions of risk intelligence date sources daily and apply user behavior learnings to determine the relevancy of future disruptions, therefore improving the self-learning capabilities of the tool.

"Modern businesses must navigate increasingly complex and volatile supply chains through a larger number of disruptions caused by climate change and trade wars," explains Tobias Larsson, Founder and CEO of Resilience360. "However, thanks to innovative technologies such as predictive analytics and machine learning algorithms, we are in a position to identify and manage risk like never before. By continuously enhancing the Resilience360platform with additional capabilities, it has grown rapidly over the last couple of years and now has over 13,000 users world-wide."

5th Risk & Resilience Conference to discuss risks of climate change

At the conference today at the DHL Innovation Center in Germany, approximately 180 leaders in supply chain, business continuity, security and risk management from around the globe will collaborate on supply chain risk management solutions and examine emerging risks like hurricanes, supplier failures, environmental regulations and trade wars.

Under the theme of "Climate, Change and Our Supply Chains", the conference focuses on the role of businesses in assessing and addressing risks that a warmer planet is likely to bring, such as the impact on employees, resources, assets and infrastructure. The American Logistics Aid Network (ALANaid), a leading organization that provides supply chain assistance to disaster relief organizations (and other non-profits), heads an impressive list of top executives and practitioners that will present on breakthrough technology and methodologies for resiliency. The climate secretariat UNFCC will present their latest research on the future of climate change adaptations and other top companies such as Bayer and BMW will share insights on the importance of supply chain transparency to plan ahead and mitigate crises in their supplier network.

Global supply chains face a broad range of risks, such as natural disasters, cyber-attacks, and a rapidly changing regulatory environment. DHL's Resilience360 platform provides businesses with the tools to predict, assess and mitigate the risks of supply chain disruption quickly with near real-time global visibility through the vast DHL network of intelligence.

- End -

For more information about Resilience360 and its breadth of supply chain risk management solutions, please click here.

Latest Resilience360 Special Reports:

- Tariff Hikes: Escalation of The U.S. - China Trade War
- Stormy Weather Ahead: A Global Outlook on the 2019 Season
- Japan-South Korea Trade Tensions: Implications for Technology Supply Chains 

Media Contact:

Deutsche Post DHL Group

Media Relations

Sabine Hartmann

Phone: +49 228 182-9944

E-mail: pressestelle@dpdhl.com

On the Internet: dpdhl.de/press

Follow us at: twitter.com/DeutschePostDHL

50 Years DHL

In 2019 DHL is celebrating 50 years since the company's founding by three entrepreneurs in San Francisco in 1969. DHL began as a disruptor to the traditional delivery industry, circumventing bureaucracy with an innovative new service to deliver documents by air overnight. Since then, DHL has grown into a globe-spanning family of DHL companies with about 380,000 employees in over 220 countries and territories that covers the entire spectrum of logistics and supply chain services. DHL's customer-centricity and can-do culture have fueled five decades of innovation - from the DHL 1000, one of the first word processing computers in the world, to using the purpose built StreetScooter, an environmentally friendly delivery vehicle powered by an electric drive and developed by Deutsche Post DHL Group. With the Mission 2050 commitment to reach zero group-wide emissions by 2050, DHL is continuing to be a trailblazer in the logistics industry.

DHL - The logistics company for the world

DHL is the leading global brand in the logistics industry. Our DHL family of divisions offer an unrivalled portfolio of logistics services ranging from national and international parcel delivery, e-commerce shipping and fulfillment solutions, international express, road, air and ocean transport to industrial supply chain management. With about 380,000 employees in more than 220 countries and territories worldwide, DHL connects people and businesses securely and reliably, enabling global trade flows. With specialized solutions for growth markets and industries including technology, life sciences and healthcare, energy, automotive and retail, a proven commitment to corporate responsibility and an unrivalled presence in developing markets, DHL is decisively positioned as "The logistics company for the world".

DHL is part of Deutsche Post DHL Group. The Group generated revenues of more than 61 billion euros in 2018.

With best regards
Your Media Relations-Team
Deutsche Post DHL Group