KSB Aktiengesellschaft

KSB Konzern bestätigt Wachstumstrend

Frankenthal (ots) - Von Januar bis September hat KSB Aufträge im Wert von 1.717,0 Mio. EUR verbucht. Dies sind 122,0 Mio. EUR und damit 7,6 % mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Wie das Unternehmen in seiner heute erschienenen Zwischenmitteilung darlegt, stützt sich dieses Wachstum vor allem auf eine gute Entwicklung in seinen außereuropäischen Gesellschaften. Die kräftigsten Zuwächse verzeichnete der Pumpen- und Armaturenhersteller bei Aufträgen aus der Wasser- und Abwasserwirtschaft, der Industrie sowie aus dem Bergbau.

Der Konzernumsatz blieb im Berichtszeitraum mit einem Plus von 33,6 Mio. EUR (+ 2,1 %) auf 1.624,3 Mio. EUR noch hinter dem Auftragseingang zurück. Grund ist das in den Vorjahren schwächere Projektgeschäft, in dessen Folge im Berichtszeitraum weniger Großaufträge zur Erledigung anstanden.

Wie das Unternehmen außerdem mitteilt, hat es das Konzernergebnis vor Steuern gegenüber Vorjahr "erheblich gesteigert". Dies entspricht auch der Prognose für das Gesamtjahr.

Im laufenden Jahr hat der KSB-Aufsichtsrat mit Dr. Matthias Schmitz, Ralf Kannefass und Dr. Stephan Bross drei neue Vorstandsmitglieder berufen. In der kommenden Woche wird das Unternehmen mit Dr. Stephan Timmermann zudem wieder einen Vorstandssprecher erhalten.

KSB ist ein international führender Hersteller von Pumpen und Armaturen. Der Konzern mit seiner Zentrale in Frankenthal ist mit eigenen Vertriebsgesellschaften, Fertigungsstätten und Servicebetrieben auf fünf Kontinenten vertreten. Rund 15.500 Mitarbeiter erzielen einen Umsatz von mehr als 2,1 Mrd. EUR.

Pressekontakt:

Ullrich Bingenheimer
Tel +49 6233 86-2138
ullrich.bingenheimer@ksb.com

Original-Content von: KSB Aktiengesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: