Pressemitteilung

Der aktuelle Finanztipp / Verband der PSD Banken e.V. / Sicher ist sicher: Mehr Schutz fürs OnlineBanking

2006-03-20T11:21:41

    Bonn (ots) -

    OnlineBanking liegt nach wie vor im Trend. Schon fast 40 Prozent     der Deutschen regeln ihre Bankgeschäfte übers Internet.

    Die Übertragung vertraulicher Daten beim OnlineBanking schützen die Banken durch umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen. Mit einem neuen elektronischen Sicherheitssystem setzen jetzt viele Kreditinstitute einen neuen Standard. Mit dem so genannten iTAN-Verfahren ("indizierte Transaktionsnummer") reagieren die Institute auf die zunehmende Zahl betrügerischer Attacken aus dem Internet (Phishing, Viren, Trojaner etc.). Im iTAN-Verfahren muss im OnlineBanking jede Transaktion, z.B. eine Überweisung, durch die Eingabe einer bestimmten TAN bestätigt werden. Damit soll unterbunden werden, dass sich Betrüger mit einer ergaunerten TAN-Nummer an fremden Konten bedienen. Missbrauchsversuche werden so effektiv erschwert. Doch auch abseits des OnlineBankings kann der Kunde selbst zu seiner Sicherheit beitragen. An oberster Stelle steht dabei ein sicherer PC, der über eine aktuelle Version von Internet-Browser und Betriebssystem sowie über ein Antivirenprogramm mit den neuesten Virendefinitionen und eine aktuelle Personal Firewall verfügen sollte. Verhaltensregeln erhöhen die Sicherheit zusätzlich: Dateien von unbekannten Internetseiten oder aus unaufgefordert zugesandten E-Mails sollten niemals geöffnet werden. Vertrauliche OnlineBanking-Daten wie PIN und TANs sollten nie an Dritte weiter gegeben werden.

    Tipp: Informationen über Bedrohungen durch Phishing und virtuelles Ungeziefer sowie über wirksame Schutzmaßnahmen stellt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) auf den Websites www.bsi-fuer-buerger.de und www.bsi.de bereit. Wichtige Grundregeln für den sicheren Umgang mit Internet und OnlineBanking sind auch in einer aktuellen Broschüre der PSD Banken zusammengefasst (http://www.psd-bank.de/pdf/mit_sicherheit_ins_internet.pdf).

    (Honorarfrei zum Abdruck bei Angabe der Quelle)

    Quelle: Verband der PSD Banken e.V., www.psd-bank.de

@@infblk@@

Verantwortlich/Kontakt Olaf Willems Verband der PSD Banken e.V. Dreizehnmorgenweg 36 53175 Bonn

Tel. 0228 / 95904-92 Email: presse@vpsd.de

Redaktion: BrunoMedia Communication GmbH Bonner Straße 328 50968 Köln

Tel. 0221/ 34 80 38-11 Email: psd@brunomedia.de

Permalink:


https://www.presseportal.de/pm/55115/800081


Weiterführende Informationen

http://www.psd-bank.de/


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


PRESSEPORTAL Presseportal Logo