HASBRO Deutschland GmbH

Mit Regelverstoß über LOS
Monopoly sammelt weltweit die beliebtesten Hausregeln auf Facebook

Dreieich (ots) - Der Spielwarenhersteller Hasbro gibt Fans auf der ganzen Welt jetzt die Gelegenheit, ganz offiziell die Monopoly-Regeln neu zu schreiben. Im Laufe der 79-jährigen Geschichte des Spieleklassikers haben sich zahlreiche Monopoly Spielvariationen etabliert, die nicht mit den Original-Regeln konform sind und sich als sogenannte "Hausregeln" in der Monopoly-Spielkultur festgesetzt haben. Auf der Monopoly-Seite des sozialen Netzwerks Facebook (https://www.facebook.com/MonopolyDE) sammelt der Spielwarenhersteller jetzt weltweit solche Hausregeln, um die Besten in zukünftige Monopoly Regelhefte zu übernehmen. In der Zeit vom 25. März bis zum 4. April 2014 haben Monopoly-Fans die Möglichkeit, auf Monopoly-Facebook Einfluss auf die Auswahl der fünf besten "Regelverstösse" zu nehmen. Eine der hierzulande bekanntesten Hausregeln ist, das Steuergeld in der Spielbrettmitte zu sammeln und an den ersten Frei Parken-Besucher auszuzahlen. Nach den offiziellen Spielregeln gehört dieses Geld in die Bank. Im Herbst des Jahres wird die Monopoly Hausregel-Edition als limitierte Version des Monopoly Classic in Deutschland erscheinen und zusätzlich goldfarbene Häuser und Spielkarten enthalten. Die Bekanntgabe der besten Monopoly-Regelverstösse erfolgt am 4. April 2014.

Pressekontakt:

Jeschenko MedienAgentur Köln GmbH, Jörg Mutz, Fabian Leinweber,
Eileen Waugh
Eugen-Langen-Straße 25, 50968 Köln, Telefon: 0221 / 30 99-565, Fax:
0221 / 30 99-200
E-Mail: j.mutz@jeschenko.de, f.leinweber@jeschenko.de,
e.waugh@jeschenko.de

Original-Content von: HASBRO Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: HASBRO Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: