Das könnte Sie auch interessieren:

kinokino Publikumspreis geht an "Another Reality" / Erstmals verleihen 3sat und Bayerischer Rundfunk den Preis des Filmmagazins gemeinsam

Mainz (ots) - Die Redaktion von "kinokino", dem Filmmagazin von 3sat und Bayerischem Rundfunk, lobte auf dem ...

Bundespräsident Steinmeier ehrt die Jugend forscht Bundessieger 2019

Hamburg/Chemnitz (ots) - Deutschlands beste Nachwuchswissenschaftler in Chemnitz ausgezeichnet Die ...

CHANNING TATUMS HIT SHOW MAGIC MIKE LIVE kommt nach Berlin / Premiere am 26. November 2019 / Im neuen Club Theater

Düsseldorf/Berlin (ots) - CHANNING TATUM lüftet Geheimnis bei Heidi Klum: HIT SHOW MAGIC MIKE LIVE KOMMT NACH ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von terre des hommes Deutschland e.V.

18.01.2004 – 09:50

terre des hommes Deutschland e.V.

terre des hommes auf dem Weltsozialforum in Mumbai/Indien
Kinderrechte als Ausgangspunkt einer neuen Vision der Globalisierung

    Osnabrück (ots)

Das internationale Wirtschaftssystem muss so ausgerichtet werden, dass es den Interessen und Ansprüchen der Kinder der Welt gerecht wird. Dies erklärt Raffaele Salinari, Präsident der Internationalen Föderation terre des hommes, auf einem Workshop im Rahmen des Weltsozialforums am 19. Januar im indischen Mumbai. »Derzeit sind wir von einer World fit for Children, wie es in der Erklärung zum UN-Kindergipfel vollmundig heißt, weit entfernt. Wir möchten deshalb, dass vom Weltsozialforum ein Impuls zu einer alternativen Vision der Globalisierung ausgeht, in deren Mittelpunkt die Interessen von 45 Prozent der Weltbevölkerung stehen, nämlich der Kinder unter 18 Jahren«, so Salinari. Dies beträfe vor allem die Verbindlichkeit internationaler Konventionen, die Erneuerung des UN-Systems und die Verpflichtung der Regierungen zu gewaltfreien Methoden der Konfliktschlichtung.

    »Als Netzwerk von Kinderhilfsorganisationen sind wir in unseren Programmen täglich mit den Auswirkungen der neoliberalen Politik auf Kinder konfrontiert. Insbesondere der wachsende grenzüberschreitende Kinderhandel zum Zweck der Ausbeutung der Kinder als Arbeitssklaven, Soldaten oder Prostituierte zeigt, dass Kinder im internationalen System als Ware gelten«, so Raffaele Salinari.

    Salinari fordert in Mumbai dazu auf, in allen internationalen Verträgen und Abmachungen die Wahrung der Menschen- und Kinderrechte verbindlich festzuschreiben. Nur so könne sichergestellt werden, dass ein anderes Modell der Globalisierung deren Rechte schütze und damit den Ansprüchen von knapp der Hälfte der Weltbevölkerung genüge.

    Kontakte zu terre des hommes-Mitarbeitern und -Projektpartnern über Mr. C.J. George, terre des hommes-Koordinator des Indien-Programms, Hotel Residency, Mumbai, Tel.: 0091-22-56 92 33 44, Mobil: 0091-982/206 35 76

    Weitere Infos: www.tdh.de - Gern schicken wir Ihnen regelmäßig den terre des hommes Medienservice zu. Bitte wenden Sie sich an die Pressestelle oder abonnieren Sie im Internet unter http://www.tdh.de/medien


ots Originaltext: terre des hommes Deutschland e.V.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen und Kontakt:

Wolf-Christian Ramm,
Pressesprecher,
Tel.: 0541/71 01-158,
eMail: c.ramm@tdh.de

Original-Content von: terre des hommes Deutschland e.V., übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von terre des hommes Deutschland e.V.
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung